GFCast - Der Podcast über achtsame KommunikationIm GFCast mit Stefan Bukacek und Irina Sonberg geht es darum, ein erweitertes Bewusstsein für Sprache und ihre achtsame Anwendung zu entwickeln. Denn Deine Worte haben die Macht, Türen zu öffnen oder Mauern zu errichten. Du hast die Wahl!http://gfcast.dedeCreative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International LicenseWed, 11 Dec 2019 07:51:15 +0100Der GFK-Podcast über bedürfnisorientierte / konstruktive / gewaltfreie KommunikationGFCastGFCastgfcast@gfk-trainer.denoRedaxo RSS Podcast Generator /2.060Education/Self-ImprovementEducation/Language Learning#057 - Wie mit Hilflosigkeit umgehen? Welche Situationen sind es, wo wir es erleben und wie reagieren wir häufig darauf? Und wie können wir mit der Hilflosigkeit umgehen? 
Dies alles hört Ihr in dieser Episode. :) 

Und hier noch unsere Termine, falls Ihr uns persönlich kennenlernen möchtet:
5ter GFK-Tag in Düsseldorf am 16.02.2020:
https://www.forum-demokratie-duesseldorf.de/programmuebersicht/gewaltfreie-kommunikation/event/1187-5-gfk-tag-im-forum-demokratie-duesseldorf-2020
Übungsgruppe mit vertieften Kenntnissen der GFK:
https://www.forum-demokratie-duesseldorf.de/programmuebersicht/gewaltfreie-kommunikation/event/1214-gewaltfreie-kommunikation-leicht-gemacht-uebungsgruppe-ab-kenntnisse-gfk-grundausbildung
Übungsgruppe mit Kenntnissen nach einer GFK-Einführung:
https://www.forum-demokratie-duesseldorf.de/programmuebersicht/gewaltfreie-kommunikation/event/1216-gewaltfreie-kommunikation-leicht-gemacht-uebungsgruppe-ab-kenntnisse-einfuehrungsseminar
Vertiefungstage mit vertieften Kenntnissen der GFK:
Authentizität - "Sei du selbst! Sei echt! Eine Reise zum authentischen Ich" am 01.03.2020
https://www.forum-demokratie-duesseldorf.de/programmuebersicht/gewaltfreie-kommunikation/event/1223-vertiefungstag-gfk-authentizitaet-sei-du-selbst-sei-echt-eine-reise-zum-authentischen-ich-ab-kenntnisse-grundausbildung
Wertschätzung - "Das Wunder der Wertschätzung" am 17.05.2020
https://www.forum-demokratie-duesseldorf.de/programmuebersicht/gewaltfreie-kommunikation/event/1224-vertiefungstag-gfk-wertschaetzung-das-wunder-der-wertschaetzung-ab-kenntnisse-grundausbildung
Annahme - "Annehmen was ist" am 30.08.2020
https://www.forum-demokratie-duesseldorf.de/programmuebersicht/gewaltfreie-kommunikation/event/1225-vertiefungstag-gfk-annahme-annehmen-was-ist-ab-kenntnisse-grundausbildung
Macht und Gehorsam - "Aus der Ohnmacht, in die Tatkraft kommen" am 04.10.2020
https://www.forum-demokratie-duesseldorf.de/programmuebersicht/gewaltfreie-kommunikation/event/1226-vertiefungstag-gfk-macht-und-gehorsam-aus-der-ohnmacht-in-die-tatkraft-kommen-ab-kenntnisse-grundausbildung


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=057&id=61&thema=Wie+mit+Hilflosigkeit+umgehen%3FSat, 30 Nov 2019 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Zurück in die Handlungsfähigkeit gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no32:52
#056 - Mit dem Unerwarteten umgehen lernen
 

Gibt es ein gesellschaftliches Muss zum Reagieren, wenn wir Zeuge, z.B. von einem für uns verstörenden menschlichen Miteinander, werden? Was tun wir mit solchen Erlebnissen? Dies erörtern wir heute an einem realen Fallbeispiel. 

Übungen:

o    Was löst das Erlebte in mir aus?

o    Um welche Bedürfnisse geht es mir?

o    Welche Werte habe ich?

o    Was möchte ich dem anderen mitteilen?

o    Was möchte ich realistisch erreichen?

o    Ist es auch okay für mich, mich nicht mitzuteilen?

o    Wie möchte ich für mich damit umgehen?

o    Worauf habe ich Einfluss?

o    Welche Initiativen regt es in mir an?

o    Wie möchte ich in Zukunft mit solchen Begebenheiten umgehen?



Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=056&id=60&thema=Mit+dem+Unerwarteten+umgehen+lernen+Sat, 26 Oct 2019 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Und handlungsfähig bleibengfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no15:35
#055 - Wofür möchte ich stehen?
Wir alle haben Werte, die uns wichtig sind und uns als Person auszeichnen. Doch bist Du Dir Deiner Werte bewusst?

Jeder von uns hat andere Werte, auf die er einen besonderen Schwerpunkt legt. Für den einen ist Autonomie das Höchste, für den anderen der Zusammenhalt, Gleichberechtigung oder vieles mehr. Wenn wir uns unserer Werte bewusst sind, gibt es uns und anderen ein klareres Bild über uns. Deshalb lohnt es sich, sich über die eigenen Werte bewusst zu werden. 

Um diese Klarheit zu erlangen können Dir folgende Fragen helfen:
Wofür stehe ich?Wofür möchte ich/mein Unternehmen etc. stehen?Wie möchte ich leben?Welche Werte möchte ich auf meine Visitenkarte platzieren? Was sind meine Ziele? 

Die Introflect App – Der GFK-Coach für Deine Hosentasche:

https://introflect.com 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=055&id=59&thema=Wof%C3%BCr+m%C3%B6chte+ich+stehen%3F+Sat, 21 Sep 2019 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Auf der Suche nach den eigenen Wertengfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no09:45
#054 - Dein Geschenk für die Welt
Das wunderbare Geschenk, das wir damit einem anderen machen, kann tragischerweise unerkannt bleiben, wenn unser Gegenüber nicht gewohnt ist zwischen den Zeilen zu lesen. Dies führt meist zu Missverständnissen und Unmut auf beiden Seiten. Im schlimmsten Fall kann es dazu führen, dass wir als "Geschenkgeber" resignieren und nicht mehr motiviert sind zum Leben anderer beitragen zu wollen. Wie bedauerlich für beide Parteien! 

Doch was ist geschehen und was hat das mit Sprache zu tun? Und wie kann es uns gelingen sich so mitzuteilen, dass unser Beitrag für die Welt als Geschenk erkannt wird? Dies hört Ihr in der heutigen Folge. ;) 

Übungen:

Sprich Deine Beweggründe aus, die Dein Verhalten für den anderen erklärbar und nachvollziehbar machen. Wenn Du das nächste Mal wütend bist oder andere starke Emotionen hast: Nutze die Lücke bevor Du etwas sagst und überlege, welche Bedürfnisse für Dich gerade unerfüllt sind. Sprich dann aus, worum es Dir geht, damit der andere eine Chance hat Dich zu verstehen. Ein Experiment: Versuche mal beim Lesen einer E-Mail den "Ton" herauslassen und nur den puren Inhalt zu lesen. Was will der Verfasser Dir mitteilen? Welche Bedürfnisse stehen bei ihm dahinter? Experiment 2: Versuche im direkten Gespräch hinten den Ton des Gegenübers, der Dir unangenehm ist, zu hören. Welches Bedürfnis ist bei der Person so im Argen, dass sie zu diesem Tonfall greift? 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=054&id=58&thema=Dein+Geschenk+f%C3%BCr+die+WeltTue, 20 Aug 2019 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Und die Tragik einer hässlichen Geschenkverpackunggfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no17:12
#053 - Sind die gefühlsecht?
Manchmal nutzen wir Phrasen aus Gewohnheit heraus und vergessen dabei, dass Worte immer eine Wirkung haben. Wenn wir z.B. Gefühlsworte willkürlich benennen, ohne sie wirklich zu meinen und diese in dem Moment tatsächlich zu spüren, so können wir unauthentisch auf andere wirken und diese irritieren, weil ihre Wahrnehmung nicht mit unseren Aussagen übereinstimmt. Jemand sagt dann z.B. "Ich bin so traurig." und erhofft sich dadurch Aufmerksamkeit, ohne wirklich traurig zu sein.

Wenn wir Gefühlsworte nutzen ohne sie tatsächlich zu fühlen, können wir schnell an Glaubwürdigkeit verlieren. Es kann uns das Verständnis von anderen kosten, wenn wir immerzu Worte einfach so dahinsagen, ohne uns über die Tiefe und deren Bedeutung klar zu werden. Denn Worte dienen der Verbindung zwischen Menschen, wenn sie ehrlich gemeint sind. Diese Erkenntnis mögen wir heute anhand eines realen Beispiels mit Euch teilen! 

Übungen:

Werde Dir bewusst welches Bedürfnis sich hinter Deinem Gefühl verbirgt und benenne es.Wann nennst Du bestimmte Wörter (wie Gefühle) aus reiner Gewohnheit?Meinst Du wirklich das, was Du sagst? Und wenn nicht: Was meinst Du eigentlich? Hinterfrage Deine Phrasen: Wann und was sagst Du häufig? Was erfüllst Du Dir damit, dass Du Phrasen benutzt und wodurch kannst Du sie ersetzen? Was könnte Dir helfen Dein Bedürfnis zum Ausdruck zu bringen? 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=053&id=57&thema=Sind+die+gef%C3%BChlsecht%3F+Sat, 03 Aug 2019 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Gefühlswörter auf dem Prüfstand gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no15:50
#052 - Wie drücke ich echte Wertschätzung aus?
Um unserer Dankbarkeit Ausdruck zu verleihen, haben die meisten von uns gelernt Lob auszusprechen. Deshalb betrachten wir in dieser Folge welche Alternative uns die Gewaltfreie Kommunikation zum Lob anbietet.   

Wir schauen uns an worin der Unterschied zwischen Lob und Wertschätzung liegt und was das mit Verletzlichkeit, Sinnhaftigkeit und Augenhöhe zu tun hat. Und warum es uns manchmal schwer fällt ein Dankeschön zu hören. 

Übungen: 
Wem kannst Du zwischendurch Dank aussprechen? Wenn es Dir schwer fällt danke zu sagen oder zu erhalten: Woran liegt das? Vielleicht magst Du damit beginnen, dass Du zunächst nur in Gedanken dankst. Beobachte den Unterschied: Wann wird gelobt und wie würde das in Form einer Wertschätzung klingen? Wenn es Dir schwer fällt ein Danke zu erhalten: Halte inne und sage nichts. Lasse es in Dir einfach wirken, ohne zu reagieren. Lasse dem Dank damit Deinen Raum der Würdigung. 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=052&id=56&thema=Wie+dr%C3%BCcke+ich+echte+Wertsch%C3%A4tzung+aus%3FSat, 20 Jul 2019 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Der Unterschied zwischen Lob und Wertschätzunggfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no22:37
#051 - Kennst Du Deine(n) eigenen Wert(e)?
Das sind wohl die großen Themen unseren Lebens und manch einer von uns hat sich noch nie bewusst damit auseinandergesetzt. Dennoch leben wir diese Werte tagtäglich durch unser Verhalten und kommunizieren sie auch nach außen, ob wir wollen oder nicht. 

So betrachten wir heute in dieser Episode das Thema "Wert" anhand einer realen Begebenheit und schauen welche Auswirkungen das Verhalten eines Menschen auf seine Umwelt hat. Damit berühren wir auch die Randgebiete Augenhöhe, Macht, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung. 

Übungen:
Nach welchen Werten gestaltest Du Dein Leben? Wie möchtest Du, dass mit Dir umgegangen wird?Gehst Du mit Dir selbst so um, wie Du es von anderen wünschst? 
Wann gibst Du Deine Macht, Verantwortung und Selbstbestimmung an andere ab? Bei welchen Situationen? Bei bestimmten Personen? In bestimmten Beziehungskonstellationen?
Was versuchst Du Dir damit zu erfüllen?Bekommst Du es mit, wenn andere Dir ihre Verantwortung abgeben?Woran würdest Du es erkennen?Wie kannst Du es ihnen wieder zurückgeben? Wo ist Dein Zentrum der Aufmerksamkeit? In Deinem Körper und somit bei Dir, oder beim anderen?




Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=051&id=55&thema=Kennst+Du+Deine%28n%29+eigenen+Wert%28e%29%3FSun, 07 Jul 2019 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Und wie Du diese(n) nach außen kommunizierst?gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no30:00
#050 - Der Gewinn Unangenehmes anzusprechen Was sind Deine Angstthemen in Gesprächen?Vor welchen Gesprächen läufst Du weg? Sind es bestimmte Themen, Beziehungsarten, Lebensbereiche?

Was ist der Grund? Worin liegt die Angst etc. genau? Was würde Dir helfen, damit es Dir leichter fällt das Gespräch zu führen?


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=050&id=54&thema=Der+Gewinn+Unangenehmes+anzusprechen+Sat, 15 Jun 2019 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Schwelende Unklarheit in Beziehungen auflösen gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no16:03
#049 - Tragfähige Entscheidungen in Gruppen treffen - Teil 2
Inhalte dieses Teilinterviews sind:
SK in der PolitikSK im Kindergartentypische StolperfallenVoraussetzungen in der Gruppe für die Durchführung des Verfahrensviele Beispiele und auch eine Übung, wie SK Euer Leben bereichern und erleichtern kann ;) 

Eine SK-Übungsgruppe mit Tom findet jeden ersten Donnerstag im Monat im Forum Demokratie in Düsseldorf statt. Die Teilnahme ist über eine Anfrage an Tom möglich. 

Kontaktdaten unserer Gäste

Adela H. Mahling: konsenslotsen.de
Tom Müller: gruppenintelligenz.de 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=049&id=53&thema=Tragf%C3%A4hige+Entscheidungen+in+Gruppen+treffen+-+Teil+2Sat, 11 May 2019 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Systemisches Konsensieren mit den GFGästen Adela H. Mahling und Tom Müllergfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no45:02
#048 - Tragfähige Entscheidungen in Gruppen treffen - Teil 1 weniger Druck,weniger Verlust,weniger Frust,weniger Konfliktpotential,weniger Stress gehen kann, es dem Gruppenzusammenhalt förderlich ist und effizient ist, sodass die vorhandene Energie optimal in die Sache investiert wird, dann ist Systemisches Konsensieren womöglich genau das Richtige für Dich! 

Das Systemische Konsensieren (SK) ist ein Entscheidungsverfahren, dass die Interessen jedes Mitglieds einer Gruppe berücksichtigt und wo jede Idee zur Lösungsfindung Gehör findet und in die Wagschale geworfen wird. Die Entscheidung, die dann gefunden wird, basiert auf einer hohen Akzeptanz und Tragfähigkeit der Gruppe, weil sie sie selbst entwickelt hat und somit auch bereit ist sie mitzutragen.

Das SK ist vor allem für Gruppen geeignet wo mehr als zwei Personen involviert sind und mehrere Optionen zur Wahl stehen. Denkbar sind u.a.:  
Teams FamilienArbeitskreiseCo-Housing-ProjekteLebensgemeinschaftenSchulenKindergärtenPolitiketc. 

Vorteile des SK
die Gruppe entwickelt die Lösungswege selbstdie Interessen des Einzelnen werden berücksichtigtjedes Mitglied der Gruppe hat gleich viel Einfluss auf die Entscheidungmacht Vergleiche überflüssig, weil alle Ideen zugelassen werden und jede Option für sich bewertet wirdlässt Diversität in der Lösungsfindung zues kann mit Meinungsvielfalt umgehenKreativität findet ihren Raum offene Kultur für Andersartigkeitgrößtmögliche Potential/Intelligenz der Gruppe wird genutztalle Formen des Widerstandes werden ernst genommen lässt schneller ins Tun kommenWiderstände des Einzelnen, die ihn von einem "ja" abhalten, werden gehört und nach Alternativen gesucht, die seine Interessen und Bedürfnisse mehr berücksichtigenes braucht keine langen Schulungen im Vorfeld, um seine Wirkung zu entfalten

Wo die Verknüpfung des SK zur GFK ist, welche Haltung dahinter steht und wie es genau funktioniert - inklusive Livebeispiel - hörst Du in dieser Episode. Neugierig geworden? Dann höre gern in die Folge hinein und lasse Dich von der Begeisterung unserer Gäste inspirieren. 

Kontaktdaten unserer Gäste
Adela H. Mahling: konsenslotsen.de

Tom Müller: gruppenintelligenz.de 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=048&id=52&thema=Tragf%C3%A4hige+Entscheidungen+in+Gruppen+treffen+-+Teil+1Sat, 27 Apr 2019 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Systemisches Konsensieren mit den GFGästen Adela H. Mahling und Tom Müllergfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no58:16
#047 - Zugehörigkeit ohne Selbstverrat erleben Wir tauchen ab in eine Welt, die den meisten von uns als völlig fremd erscheinen mag. Gleichzeitig ist sie eine sehr spannende, weil sie uns in die Tiefe der gelebten Gewaltfreiheit führt. Es ist eine Welt, die von tiefem Respekt und Achtung vor dem Menschen und Leben zeugt. 
So erkunden wir heute gemeinsam wie es um das Bedürfnis nach Zugehörigkeit für die meisten Menschen in unserer Gesellschaft bestellt ist. Wo begegnet sie uns, wie erleben wir diese und wo kommt sie gehörig zu kurz? Und was das alles mit Burnout, Perfektionismus, Konsum und Leistung zu tun hat. 
Wir schauen genauer hin, was wir Menschen alles tun, um geliebt zu werden und dazuzugehören und wie wir den selbstzerstörerischen Teufelskreis durchbrechen können, um wahre Zugehörigkeit in unser Leben zu integrieren. 
Übungen:
Wie achtsam, würdevoll und respektvoll gehst Du mit Dir selbst um?Was tust Du alles, um dazuzugehören?Was hast Du aus Deinem Leben verbannt, um dazuzugehören?Wo schadest Du Dir selbst, um dazuzugehören?Bei welchen Situationen kam Zugehörigkeit bei Dir zu kurz?Finde neue Strategien: Wie kannst Du Zugehörigkeit auf eine andere Art und Weise erleben, die lebensdienlicher ist und Dir mehr entspricht?Von welchen Menschen/Dingen magst Du Dich verabschieden, um Platz zu schaffen für Menschen, mit denen Du echte Zugehörigkeit erleben kannst? 

Buchempfehlung:
[[|3945543231/Spielen um zu fühlen, zu lernen und zu leben|]]
[[|3898832287/…und ich war nie in der Schule: Geschichte eines glücklichen Kindes|]]
Beide Bücher von André Stern


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=047&id=51&thema=Zugeh%C3%B6rigkeit+ohne+Selbstverrat+erlebenSat, 30 Mar 2019 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Schluss mit: "Ich muss erst ... werden, um geliebt zu sein."gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no31:28
#046 - Du kannst nicht nicht kommunizieren
Manchmal meinen wir, dass unsere Einsichten, Einstellungen und Haltungen zu Menschen und bestimmten Themen nicht offenkundig werden, nur, weil wir sie nicht offen aussprechen. Wir tun dann ganz unschuldig und sagen: "Ich habe doch nichts gemacht/gesagt!". Manchmal werden wir jedoch eiskalt erwischt, wenn sich eine Person traut laut auszusprechen, was sich alle anderen bereits lange denken. 

Wir Menschen mögen es gemocht zu werden. Wir tun es, um z.B. unsere Bedürfnisse nach Gemeinschaft, Zugehörigkeit und Kontakt zu erfüllen. Die Strategie, die wir dann manchmal wählen, lautet: "Lass Dir nicht anmerken, dass Du Dein Gegenüber innerlich zutiefst angreifst und verurteilst.". Das dient sehr dem Eigenschutz und Selbsterhaltungstrieb. Frei nach dem Motto: "Wenn Du wüsstest, was ich gerade alles über Dich denke, wären wir längst keine Freunde/Partner... mehr!". 

Doch die Realität lässt sich nicht so leicht verdecken, wie wir uns das gerne wünschen. Nur, weil jemand etwas nicht ausspricht, heißt es nicht, dass er es nicht mitbekommt. "Bist Du bereit die Konsequenzen Deines Denkens zu tragen?", ist deshalb die große Frage der heutigen Episode, die wir anhand eines realen Beispiels illustrieren. 

Übungen:
Bist Du Dir bewusst, wie Du im Außen wirkst? Vielleicht magst Du ja jemanden fragen, dem Du vertraust und vergleichst es mit Deiner Eigenwahrnehmung.  Wie möchtest Du im Außen gesehen werden und wie kannst Du dazu beitragen (z.B. wenn Du als authentisch und selbstsicher wahrgenommen werden möchtest)?Bist Du bereit die Konsequenzen Deiner inneren Haltung zu tragen, wenn sie vernichtend ins Gericht mit anderen geht?Bist Du Dir bewusst, dass Dein Verhalten immer eine Auswirkung auf Deine Umwelt hat, auch, wenn sie es Dir nicht zeigt/sagt? Möchtest Du, dass andere so mit Dir umgehen, wie Du es mit Ihnen tust?  Gibt es ein "richtig" und ein "falsch", das aus Deiner Sicht allgemeingültig sein soll? 

Buchtipp:
[[|3945719011/Radikal Ehrlich|]]: "Verwandle Dein Leben - Sag die Wahrheit" von Dr. Brad Blanton




Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=046&id=50&thema=Du+kannst+nicht+nicht+kommunizierenSat, 02 Mar 2019 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Wie Urteile durch unsere Körpersprache offenbart werden gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no27:04
#045 - Entspannt deeskalieren Doch wie schaffen wir es friedvoll mit unserem Gegenüber umzugehen, anstatt eine Eskalation entstehen zu lassen?

Stefan berichtet uns heute von einer Situation aus dem Intercity der Deutschen Bahn AG. Ein Fahrgast folgt nicht den Anweisungen der Zugbegleiterinnen und bekommt im Anschluss von Ihnen zu hören: 
„Naja, eine 'Bahncard 100' ist noch kein Grund, dass Sie so unfreundlich sind.“. 
Der Fahrgeist reagiert darauf noch ungehaltener, als zuvor. 

Wie hätten die Schaffnerinnen agieren können, um Gehör zu finden und zu schenken? Wie ist Deeskalation durch GFK möglich? Dies schildern wir heute in Kürze. 

Übungen:
Sich die eigenen Gedanken bewusst machen, die zu den Handlungen führen.Sich mit dem eigenen Menschenbild auseinandersetzen und sich entscheiden wie Du mit Deiner Umwelt überhaupt umgehen möchtest. Üben den Fokus von den Gedanken auf die Bedürfnisse zu lenken, um in hochemotionalen Situationen ruhig und fokussiert bleiben zu können. Empathie üben, um auch in hochemotionalen Situationen sicher und schnell empathisch reagieren zu können.Üben sich klar, kurz und bündig auszudrücken, damit der andere genau weiß, was Du überhaupt von ihm möchtest. Sich seiner Trigger bewusst werden und diese auflösen, um sich durch nichts aus der Ruhe bringen zu lassen.  Sich bewusst für eine Haltung entscheiden, aus der Du agieren möchtest. Üben jede Entscheidung bewusst zu fällen, bevor Du handelst: Möchte ich jetzt draufhauen oder doch lieber reden? Welche Worte wähle ich? 

Und damit Verantwortung für seine eigenen Gedanken, Gefühle und Handlungen übernehmen. 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=045&id=49&thema=Entspannt+deeskalieren+Sat, 16 Feb 2019 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Die Haltung macht's gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no22:07
#044 - Bewusst und verantwortungsvoll Entscheidungen treffen Wir treffen täglich laufend Entscheidungen. Kleine wie: "Setze ich mich neben diese Person oder lieber doch eine andere?" oder "Welche Hose kaufe ich?". Aber auch große: Möchte ich diesen Job weiterhin tun oder ist es an der Zeit für einen Wechsel?
Nicht alle unsere Entscheidungen sind lebensverändernd und doch haben sie alle eine Auswirkung. Auch kleine Entscheidungen summieren sich im Laufe des Lebens und ziehen Folgen nach sich, die auch große Auswirkungen auf uns und andere haben, wie z.B. welche Nahrungsmittel ich zu mir nehme, wie viel Bewegung ich mir gönne und mit welchen Menschen ich mich umgebe. 

Die Frage, die wir uns bei der heutigen Episode vor allem stellen, ist: 
Wie viel Macht gebe ich bei meiner Entscheidungsfindung anderen Menschen?! 
Hierbei tun sich uns viele Fragen auf, an denen wir Dich teilhaben lassen wollen. 

Übungen:

Wen ziehst Du zu Rate? Wem sprichst Du mehr Kompetenz zu, als Dir selbst?Nach welchen Maßstäben triffst Du Entscheidungen?Tust Du einfach, was andere Dir sagen/vorleben oder hinterfragst Du auch, ob es Dir und Deinen Werten entspricht? Welche Bedürfnisse erfüllst Du Dir, wenn Du etwas tust oder nicht tust?Wo hältst Du Dich an Normen, die nicht Deinen Bedürfnissen entsprechen, weil Du gelernt hast: „Das macht man so.“?Wie kannst Du ab jetzt bewusster Entscheidungen treffen?Wo kannst Du mehr Verantwortung für meine Bedürfnisse übernehmen?

Ist die gewählte Strategie wirklich die geeignetste, um das Bedürfnis zu erfüllen? Triffst Du bewusst Entscheidungen oder folgst Du liebgewonnenen Gewohnheiten und Automatismen?Bist Du Dir der Vielfalt an Wahlmöglichkeiten bewusst, um Bedürfnisse zu erfüllen? 

Und hier ist noch das Bild, das wir in dieser Folge erwähnen. Zu besichtigen an der Haltestelle Düsseldorf-Friedrichstadt:





Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=044&id=48&thema=Bewusst+und+verantwortungsvoll+Entscheidungen+treffenSat, 26 Jan 2019 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Oder: das Toilettenexperimentgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no26:53
#043 - Urteile wandeln - Wie ein Perspektivenwechsel Deine Welt verändern kann
Kann es sein, dass uns das im Alltag sehr häufig passiert und wir unserem Gegenüber somit auch häufig Unrecht tun? Denn nicht immer erfahren wir dieses wesentliche Detail, das das Verhalten des anderen für uns verständlich macht und wir somit milder mit ihm werden. Ist es nicht schade, wenn wir dadurch unsere Beziehungen gefährden und unnötig erschweren? Auch die Beziehung zu uns selbst?

Unser Alltag ist häufig so stressig, dass wir Menschen uns oft wenig Zeit nehmen, um inne zu halten. Um Situationen zu reflektieren, in uns hinein zu spüren und eventuell unsere Sichtweise zu überdenken. Gelingt es uns doch uns diese Zeit zu nehmen, so werden wir häufig feststellen, dass es auch andere Perspektiven auf die Situationen und Konflikte in unserem Leben gibt und diese somit auch die Bedeutung, die wir dieser zuschreiben, grundlegend verändern. 

Mit diesem Phänomen beschäftigen wir uns heute. Stefan berichtet uns von einer Begebenheit aus seinem Leben, die er als anstrengend empfand und bei dem er inneren Widerstand seinem Gegenüber verspürte, diesem auch nur ein wenig entgegen zu kommen oder gar Kontakt mit diesem zu haben. Nach einer inneren Auseinadersetzung mit der Thematik - ohne Beteiligung des Gegenübers oder der Änderung seines Verhaltens - aus der zunächst gehörten Forderung die Verzweiflung des Gegenübers hören konnte. Wie er es schaffte seine Sichtweise zu verändern und wie sich das auf die Beziehung auswirkte, hört Ihr in dieser Episode. 

Ihr hört wie es Euch gelingen kann bewusst eine Haltung einzunehmen, in der Ihr Abstand von Gedanken nehmt wie: 
"Ich mache ständig etwas falsch.""Ich/er/sie muss...""Ich/er/sie sollte...""Ich darf nicht..." "Ich/er/sie bin/ist … (Urteil jeglicher Art)…"etc. 
Und Ihr erfahrt wie Ihr diese Haltung und den Wendepunkt immer wieder in Euer Leben bringen könnt und somit für Verständnis für Euch und andere für Euch gewinnen könnt. 
Und wir klären auf, was es mit den Wolfs- und Giraffenohren bzw. Schuld- und Verständnisohren auf sich hat. 

Übungen:


Setze im Alltag immer wieder bewusst Verständnisohren auf, z.B. beim Lesen oder Verfassen einer E-Mail. Frage Dich, was der andere gerade braucht, der da schreibt. Was steckt hinter seinen Worten? Was möchte die Person eigentlich zum Ausdruck bringen?Wenn Du doch wütend bist, so kannst Du nach dem Gefühl hinter der Wut suchen. Schau, wo Du Schuld verteilst, Dir und anderen gegenüber.


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=043&id=47&thema=Urteile+wandeln+-+Wie+ein+Perspektivenwechsel+Deine+Welt+ver%C3%A4ndern+kannSat, 05 Jan 2019 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Das 4-Ohren-Modell in der GFKgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no33:34
#042 - Eine Alltagssituation unter die Lupe der GFK genommen
So sagt eine Kellnerin zu ihrem Kollegen über eine gemeinsame Bekannte/Freundin: 
„Wie sagt man eigentlich jemandem: Eh Scheiße, du hast keine anderen sozialen Kontakte außer mir oder wie!?“

Je nachdem welche Menschen wir in unserem Umfeld haben - ob privat, bei der Arbeit oder auf der Straße - begegnen wir unter Umständen einer Sprache, die von Urteilen, Vorwürfen und Beschimpfungen gekennzeichnet ist. Oder einfach einem Sprachgebrauch, der keine Klarheit beinhaltet, wie uns das, was uns im Außen begegenen, bewegt und was wir brauchen (z.B. Respekt), damit es uns gut geht. Doch nur ein offener Umgang mit unserem Erleben, lässt zwichenmenschliche Nähe und Verbindung entstehen. Es lohnt sich also sowohl bei uns als auch bei anderen hinter die Fassade zu blicken, um zu verstehen, was sich eigentlich hinter den Worten verbirgt. 

Demonstrativ schauen Stefan und ich heute hinter die Aussage der Kellnerin und philosophieren über die möglichen Gefühle und Bedürfnisse, die sich hinter ihrer Aussage verbergen.
Was könne die Kellnerin bewogen haben wo zu sprechen? Was geht in ihr vor? Was war der Auslöser? Und wie könnte sie der Freundin begegnen, dass sie mit ihrem Anliegen gehört und verstanden wird? 
 
Übungen:
Frage Dich, welche Bedürfnisse für Dich in Deiner Konfliktsituation zu kürz gekommen sind.Was steckt hinter Deinen Worten (z.B. Eh, Scheiße...), die für den anderen wie ein Angriff, Vorwurf oder Urteil klingen?
Wenn Du Dir über Deine Bedürfnisse in einer konkreten Situation bewusst werden möchtest:
Die Introflect App – Der GFK-Coach für Deine Hosentasche 
https://introflect.com 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=042&id=45&thema=Eine+Alltagssituation+unter+die+Lupe+der+GFK+genommen+Sat, 08 Dec 2018 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Was steckt eigentlich hinter der Fassade der Alltagssprache? gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no27:45
#041 - Clean Language: Veränderung mit Leichtigkeit
Heute haben wir GFGast Doris Leibold zu Besuch. Sie ist Clean-Coach und lässt uns an der Welt der Clean Language teilhaben. Der aus Neuseeland stammende Psychotherapeut David Grove hat es aus der Traumatherapie entwickelt. Es ist eine Coachingmethode, die die Wahrheit, Sichtweise und Andersartigkeit des Coachee würdigt, akzeptiert und respektiert. 

Anstatt als Coach zu lenken, entsteht ein Raum für Neugierde auf den anderen und seine Innenwelt, seine Bilder, seine Sichtweisen. Denn alles, was wir Menschen erleben, speichert unser Gehirn in Metaphern, also Bildern ab. Dies kann z.B. eine "Spielwiese" für das Wort "Freiheit" sein. Diese Bilder sind sehr individuell, weil wir alle unterschiedliche und ureigene Assoziationen zu Wörtern haben. Wenn es uns gelingt an diese Bilder zu kommen und sie für uns zu nutzen, lernen wir uns selbst besser zu verstehen und können u.a. Antworten finden, die unser Unterbewusstsein für unser Problem, bzw. unsere Fragen des Lebens, bereit hält. 

Dem Coach erlaubt es zuzuhören, ohne zu intervenieren oder eine Lösung finden zu müssen. Es kann auch Demut lehren, wenn wir erkennen, dass wir nie wissen können, was irgendetwas für den anderen bedeutet. Wie dies aussehen kann, berichtet uns Doris und zeigt uns auch anhand einer Demo wie das funktioniert. 

Clean Language als Technik findet seinen Einsatz: 
hauptsächlich im englischsprachigen Raum
als Prozessbegleitung beim Veränderungswunsch  im therapeutischen Bereich
in der Teamentwicklung In der Schule z.B. als Clean-Set-Up zum Schuljahresbeginn   "Wenn dieses Schuljahr so wird, wie du es gern hättest, dann ist es wie was?“

„Und damit dieses Schuljahr so wird, dann bist du wie was?“

„Welche Ressourcen brauchst du dafür?“

bei Polizeiinterviews

als Kreativtechnik

Die zwei Hauptfragen sind sehr simpel und lauten: 
Was für eine Art von … ist dieses … ? und 

Gibt es da noch etwas (über diese…) ?



Mehr zu Doris Leibold: http://www.weitwärts.de/ 
Literaturempfehlungen für Starter zum Thema Clean Language
[[|1845901258/Clean Language: Revealing Metaphors and Opening Minds von Wendy Sullivan und Judy Rees|]][[|0953875105/Metaphors in Mind: Transformation Through Symbolic Modelling (Englisch) von Penny Tompkins und James Lawley|]]
Eine Übung zum Selbst-ausprobieren ohne Partner findet sich hier:

https://www.landsiedel-seminare.de/coaching-welt/wissen/coaching-tools/clean-language.html#uebungen 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=041&id=44&thema=Clean+Language%3A+Ver%C3%A4nderung+mit+Leichtigkeit+Sat, 24 Nov 2018 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Die eigene Innenwelt erkunden mit GFGast Doris Leiboldgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no01:02:38
#040 - Finde heraus, warum Du Dein Gegenüber nicht erreichst - Teil 2 Die weiteren 6 Kommunikationssperren sind:

loben, zustimmen
beschimpfen, lächerlich machen, beschämen
interpretieren, analysieren, diagnostizieren
beruhigen, bemitleiden, trösten, unterstützen
forschen, fragen, verhören
zurückziehen, ablenken, aufheitern, zerstreuen 

Wir haben uns diesem Thema gewidmet, weil es uns wichtig ist aufzuzeigen, wie zwischenmenschlich durch die bloße Wortwahl eine Trennung entstehen kann und wie es möglich ist, wieder in die Verbindung zu gehen.

Menschen, die von sich erzählen, wünschen sich oftmals:

einfach nur gehört,
ernst genommen und verstanden zu werden,

ohne gleich Lösungen oder ähnliches aufgezeigt zu bekommen. 

Wenn es Dir gelingt, einfach nur für den anderen da zu sein und ihm/ihr Gehör zu schenken, dann kann es nicht nur ein großes Geschenk für Dein Gegenüber sein, sondern auch eine große Entlastung für Dich, weil Du erkennen könntest, dass Du das „Problem“ nicht zu lösen brauchst. Dies schafft auch Selbstvertrauen, weil Dein Gegenüber merkt, dass Du ihm/ihr zutraust, selbst eine Lösung zu finden. 

Bist Du der-/diejenige, dem/der diese Kommunikationsbarrieren entgegengebracht werden, so kann eine aufrichtige Mitteilung Deinerseits Euch wieder zueinander bringen und für Klarheit darüber sorgen, was Du gerade brauchst. Dies kann nicht nur die „angeknackste“ Beziehung retten, sondern schenkt Deinem Gegenüber auch die Chance an seiner Art zu kommunizieren zu arbeiten, wenn ihm/ihr (Eure) Beziehung wichtig ist. 

Übungen:

Beobachte Dich selbst, wie Du reagierst, wenn jemand Dir etwas von sich berichtet. Nutzt Du die aufgeführten Sperren?
Wenn ja, wie oft?
Hast Du Lieblingsstraßensperren, die Du am liebsten und oft verwendest?
Welches Bedürfnis erfüllst Du Dir damit? Wie möchtest Du nun damit umgehen, wo Du Dir der Sperren bewusst bist?


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=040&id=42&thema=Finde+heraus%2C+warum+Du+Dein+Gegen%C3%BCber+nicht+erreichst+-+Teil+2Sat, 03 Nov 2018 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Die 12 Straßensperren der Kommunikation nach Thomas Gordongfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no22:29
#039 - Finde heraus, warum Du Dein Gegenüber nicht erreichst - Teil 1 Du legst Dich so richtig ins Zeug, um für Dein Gegenüber da zu sein, wenn
er/sie Dir von seinem Problem berichtet und Du sagst, was Dir alles so
einfällt, um ihm zu helfen und hast anschließend den Eindruck, dass es ihn/sie
gar nicht erreicht hat? 

Vielleicht
kommt bei Dir sogar eine Hilflosigkeit hoch, weil Du gar nicht weißt, wie Du
ihn/sie noch anderes erreichen kannst. Möglicherweise beschleicht Dich auch ein
großes Unverständnis, weil Du es gar nicht nachvollziehen kannst, warum er/sie
etwas ganz anderes macht, als Du es gesagt hast. Wobei Du Dir doch so viel Mühe
gegeben hast, um für den anderen da zu sein. Wie kommt
das? 

Wenn Du
herausfinden möchtest, was mögliche Gründe dafür sein können, dann höre in
diese Folge hinein. Heute führen wir nämlich Teil 1 der 12 Kommunikationssperren nach Thomas
Gordon auf, aus seinem Werk: "Die Familienkonferenz". Diese
Hürden sorgen meist dafür, dass in unserem Gegenüber ein Widerstand entsteht,
anstelle einer Offenheit. Eine mögliche Reaktion ist dann: 
- Flucht aus dem
Gespräch,
- Ablenkung
durch ein anderes Thema,
- Resignation
durch ein "Ach, egal." oder
- ein offener
Konflikt wie: "Du hörst mir nie zu.".
Die Bewusstheit
über diese Kommunikationsbarrieren, kann Dir helfen endlich das gewünschte
Ergebnis in einem Gespräch zu erreichen. 
 
Die ersten
6 Kommunikationssperren
sind:
1.      
befehlen, anordnen, kommandieren
2.      
warnen, mahnen, drohen
3.      
zureden, moralisieren, predigen
4.      
beraten, Lösungen geben, Vorschläge machen
5.      
Vorhaltungen machen, belehren, logische Argumente anführen
6.      
urteilen, kritisieren, widersprechen, beschuldigen
 
Erkennst Du Dich
darin wieder? 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=039&id=41&thema=Finde+heraus%2C+warum+Du+Dein+Gegen%C3%BCber+nicht+erreichst+-+Teil+1Sun, 21 Oct 2018 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Die 12 Straßensperren der Kommunikation nach Thomas Gordongfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no20:09
#038 - So entscheidest Du effektiv in Teams mit Soziokratie
Wir hoffen, dass Du mit dieser Folge auch eine Vorstellung davon entwickeln kannst, wie effektive und wertschätzende Zusammenarbeit in Organisationen abseits der Mainstream-Modelle aussehen könnte.

Neben der gewaltfreien Kommunikation als Sprachwerkzeug bietet die soziokratische Kreismoderation hilfreiche Strukturen, um Partizipation, Mitverantwortung und empathische Verbindung zu fördern. Im GFCast sprechen wir mit dem Trainer, Berater und Coach Stefan Voth aus Bonn vom Soziokratie Zentrum Deutschland über diese Form der Entscheidungsfindung und Führung - die übrigens bereits in der 1970er Jahren in den Niederlanden bei einem Elektronikhersteller eingesetzt wurde! Gerard Endenburg hat sie weiterentwickelt und in seiner Firma Endenburg Electrotechniek eingesetzt.

Soziokratie ist eine Organisationsform, mit der sich Gruppen aller Art komplett selbst agil organisieren können. Das beginnt bei der soziokratischen Moderation von Meetings und einer Form der Entscheidungsfindung, bei der alle Teammitglieder an der Lösung mitarbeiten und reicht bis zu komplett neuen Organisationsstrukturen in denen neu gefasst wird, wie die Arbeitsbereiche miteinander arbeiten. Dabei lädt die Struktur alle Organisationsmitglieder ein, auf ihrer jeweiligen Ebene Mitverantwortung zu übernehmen – für sich selbst, für die Mitarbeiter und für die Organisation als Ganzes. 

Auf dem folgenden Schaubild kann man sehen, wie ein beispielhafter Aufbau für eine soziokratisch aufgestellte Organisation aussieht. 

(Permalink)
Außer für Unternehmen, die sich mit Themen wie Agile, Scrum oder Holocracy auseinandersetzen, ist das Modell auch in anderen Bereichen hilfreich: So arbeiten Menschen zum Beispiel auch in Schulen effektiver, transparenter und vor allem motivierter zusammen. In den Niederlanden brauchen soziokratisch organisierte Unternehmen sogar keinen Betriebsrat mehr, weil es die klassische Trennung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer damit nicht mehr gibt.

Doch auch in Familien kann mit dieser Methode neu und anders entschieden werden. Das alles erfährst Du in dieser Folge des GFCast!

Mehr Infos zum Thema: 
"Sociocracy. The Operating System Of The New Economy" - Ein Erklär-Video zur Soziokratie (mit dt. Untertiteln, 4:21 Min.): https://www.youtube.com/watch?v=l3zFWpntExg
Soziokratiezentrum Deutschland http://www.soziokratiezentrum.de/
Die Firma Endenburg gibt es noch heute - wer niederländisch kann, kann hier auch etwas zur Soziokratie lesen: https://www.endenburg.nl/over-ons/
Infos zu einer soziokratisch organisierten Schule im Odenwald finden sich auf www.frisch-schule.de
[[|3800654164/Barbara Strauch, Annewiek Reijmer - Soziokratie: Kreisstrukturen als Organisationsprinzip zur Stärkung der Mitverantwortung des Einzelnen|]] 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=038&id=38&thema=So+entscheidest+Du+effektiv+in+Teams+mit+SoziokratieSat, 15 Sep 2018 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Ein Interview mit GFGast Stefan Vothgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no01:10:42
#037 - So gelingt es Dir Verbindung herzustellen einmal gefragt, wie Du einen anderen Menschen besser erreichen
kannst? Wie Du es schaffst, dass sich jemand Dir gegenüber öffnet
und anvertraut? Was machen Menschen genau, denen genau das gelingt? Das haben wir uns auch gefragt und betrachten deshalb heute den
Unterschied zwischen dem „Fragen vs. Einfühlen, wie es jemandem
geht“. Wie wirkt das eine und das Andere auf unser Gegenüber? Wann
ist was angebracht? Was schafft Verbindung, Offenheit und Vertrauen?
Darüber sprechen wir heute.Übungen:Was tun oder sagen die Menschen, bei denen Du Dich so unwohl fühlst?Was tun oder sagen die Menschen, bei deren Nähe Du Dich so gerne aufhältst?Bist Du Dir dessen bewusst, was Du tust, dass die einen flüchten und die anderen so gerne an Deiner Seite sind?Wie könntest Du Deine Kommunikationsart verbessern?Versetze Dich in den anderen hinein und frage Dich, wie es ihm wohl gehen mag.Biete der Person ein Gefühl und ein Bedürfnis an, um abzugleichen, ob Du richtig liegst, z.B.: "Bist Du frustriert, weil Du Dir Anerkennung wünschst?"


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=037&id=37&thema=So+gelingt+es+Dir+Verbindung+herzustellen+Sat, 01 Sep 2018 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Eine Schlüsselunterscheidung: Fragen vs. Einfühlen, wie es jemandem gehtgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no25:31
#036 - Mach's Dir selbst! sind wir nach einem Konflikt so verworren und verstrickt in uns
selbst, dass wir Selbstklärung brauchen, um zu verstehen, was
eigentlich vorgefallen ist. Wir reiben uns an etwas oder wundern uns,
warum das so schmerzvoll ist, obwohl vermeintlich nichts Großes
geschehen ist. Was war eigentlich los und warum beschäftigt uns das so sehr? Wir haben nicht immer jemanden parat, der uns
hilft, uns selbst zu verstehen. Für solche Situationen gibt es u.a.
das in der GFK-Welt sogenannte Tanzparkett, das uns bei der Selbstklärung
hilft. Doch keine Angst, es klingt vielleicht albern und ist das genaue Gegenteil davon. Es kann sehr dabei helfen sich selbst zu verstehen, Klarheit zu gewinnen und die erforderlichen Maßnahmen zur Abhilfe zu finden. Wie das funktioniert und warum es diesen Namen trägt, teilen
wir heute gerne mit Euch. In diesem Zusammenhang stellt Stefan Euch
auch seine eigene kostenfreie Selbstklärungs-App vor, die Dir gerade als
GFK-Anfänger eine große Unterstützung sein kann, die gewünschte
Klarheit über Deine Gefühle und Bedürfnisse zu erlangen.
Das Original-Tanzparkett von
Bridget
Belgrave und
Gina Lawrie:
http://www.life-resources-shop.com/products_de.html
Das Tanzparkett von uns findet Ihr hier:
Das GFCast Tanzparkett - Bodenanker Vorlage für Gewaltfreie Kommunikation

Die Introflect App
– Der GFK-Coach für Deine Hosentasche:
https://introflect.com


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=036&id=36&thema=Mach%27s+Dir+selbst%21Sat, 04 Aug 2018 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Selbstklärung, wann und wo Du sie brauchst gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no31:14
#035 - Wie Du Zufriedenheit in Deinem Team erreichen kannst
Doch wie kann dies verändert werden? Wie kann die Zufriedenheit beim einzelnen wieder einkehren? Wie
können verschiedene Kommunikationstechniken sich auf die Stimmung,
Zusammenarbeit und den Zusammenhalt im Team auswirken? 

Dieser Frage
hat sich Jeannine Klingner in ihrer Diplomarbeit gewidmet und hierzu
eine Studie in einem Seniorenwohn- und Pflegeheim in Steingaden, das
sie leitet, durchgeführt. Das Ergebnis ist verblüffend, in
Anbetracht des kurzen Untersuchungszeitraums. Innerhalb von 1,5
Monaten stieg die Zufriedenheit des Pflegepersonals von zunächst 10%
auf 89% hinauf. Wie das möglich ist, hörst Du in dieser Episode.

Kontakt zu Jeannine Klingner: 
https://charlotte-von-kusserow.de/


Die Diplomarbeit, von der in der Folge die Rede ist, trägt den Titel: 
„Kann leichtes Mentales Training die Stimmung, die Zusammenarbeit
und den Zusammenhalt in einem Unternehmen verändern?“ von Jeannine Klingner


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=035&id=35&thema=Wie+Du+Zufriedenheit+in+Deinem+Team+erreichen+kannst+Sat, 14 Jul 2018 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Ein Interview mit GFGast Jeannine Klingner gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no35:18
#034 - Wie du nie wieder einen Vorwurf hörst

Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=034&id=34&thema=Wie+du+nie+wieder+einen+Vorwurf+h%C3%B6rstSat, 30 Jun 2018 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Oder: die Transformationgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no20:04
#033 - Heute sagen wir „DANKE“!
In dieser Folge berichten wir von unserer Erfahrung aus unserem Workshop „Ich sehe was, was Du nicht siehst!“ vom GFK-Tag in Düsseldorf und feiern Euer Feedback dazu. Wir freuen uns über die ersten Rückmeldungen zum Podcast und beantworten Zuhörerfragen – nach bestem Wissen und Gewissen…
Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit nehmt, um uns eine Rückmeldung zu geben! Nur so wissen wir, ob das, was wir hier mit Euch teilen mögen, auch zur Bereicherung Eures Lebens beträgt. Denn genau dafür beschäftigen wir uns so viel mit GFK. Deshalb freuen wir uns auf viele weitere Nachrichten von Euch und hoffen, dass Ihr Euer Leben täglich mehr genießen könnt, weil Ihr mithilfe der GFK immer mehr Ihr selbst seid und zur Leichtigkeit und innerem Frieden mit Euch und anderen findet.



Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=033&id=33&thema=Heute+sagen+wir+%E2%80%9EDANKE%E2%80%9C%21+Sat, 02 Jun 2018 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Wenn Hörer fragen und wir antwortengfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no14:12
#032 - Vertrauen ins Leben leicht gemacht Irina hat es ausprobiert: Dieser Lebensweg braucht die feste Entscheidung, sich selbst ernst zu nehmen und liebevoll mit sich selbst umgehen zu wollen. Bist Du bereit diesen Weg zu gehen und zu erkunden, wer Du wirklich bist?
Heute berichtet Irina von ihrer Erfahrung mit ihrer Selbstachtung, die durch den bewussten Blick auf die eigene Unzufriedenheit, und dem dahinter liegenden Wunsch nach Selbstbestimmung, ausgelöst wurde. Und dem Geschenk der Leichtigkeit, das sich dann zeigte. Übungen:Finde einen Weg für Dich, die Dir hilft im Hier und Jetzt zu sein, z.B. meditieren, angeln, Yoga etc. Mache ein Ritual daraus, das Du täglich durchführst und das Dich bewusster durchs Leben gehen lässt.Erinnere Dich an Situationen, wo Du auf Dein Bauchgefühl und Deine Intuition vertraut hast und dadurch reich beschenkt wurdest.Beobachte wie es Dir geht, wenn Du Dir selbst vertraust und Du Erfolge erzielst. Was könnte Dir helfen Dir selbst mehr zu vertrauen?Was könnte der nächste Schritt sein?
André Stern: Vortrag auf Youtube
„Das Ja-Experiment“ von Shonda Rhimes - bei Amazon auf englisch oder auf deutsch 
"The 5 Second Rule: Transform your Life, Work, and Confidence with Everyday Courage“ von Mel Robbins - bei Amazon

Wir verlinken mit Sponsor-Links zu Amazon. Beim Kauf über die Links unterstützt Du uns - vielen Dank dafür! Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.




Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=032&id=32&thema=Vertrauen+ins+Leben+leicht+gemachtSat, 19 May 2018 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Ein "Ja" zu Dir selbst gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no52:31
#031 - Selbstmitleid vs. Selbstmitgefühl

Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=031&id=31&thema=Selbstmitleid+vs.+Selbstmitgef%C3%BChl+Sat, 21 Apr 2018 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Eine Schlüsselunterscheidung gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no15:42
#030 - Wie integriere ich GFK in mein Leben?
Unter anderem sprechen wir über den Unterschied zwischen dem gebissenen Apfel und mir: Wie wird das Werkzeug GFK ein Teil von mir, so dass es ein natürlicher Umgang wird? 

Klaus bereichert uns in dieser Folge mit einem Feuerwerk an Tipps, die bedürfnisorientierte Haltung ins eigene Leben zu integrieren, unter anderem: 
Konstruktivere Bitten formulierenSelbstgespräche und Gedanken transformieren: Wenn ich denke "Das klappt doch eh nicht" - Kann ich mein Anliegen erkennen, was ich gerade brauche

http://www.k-training.de/


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=030&id=30&thema=Wie+integriere+ich+GFK+in+mein+Leben%3F+Sun, 01 Apr 2018 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Ein Interview mit GFGast Klaus Karstädtgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no50:51
#029 - Wertschätzung vs. Lob Beobachte wie es Dir geht, wenn jemand Dich lobt. Wo lobst Du oder hörst es andere tun und wie könnte es in Form einer Wertschätzung klingen?

Wo seht ihr, dass andere ohne GFK auf natürliche Weise Wertschätzung ausdrücken?

Nimm Dir im Schriftverkehr, z.B. einer E-Mail bewusst Zeit, um Wetzschätzung auszudrücken. 
Was hört Ihr lieber, Lob oder eine aufrichtige Wertschätzung? Was erreicht und erfüllt Euch eher? Schreibt uns gern darüber!


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=029&id=29&thema=Wertsch%C3%A4tzung+vs.+LobSat, 17 Mar 2018 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Eine Schlüsselunterscheidunggfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no30:47
#028 - Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst! Im Streit bewusst innehalten und einen kurzen Moment einfach nur atmen, bevor Du etwas sagst. Dieser kurze Atemzug kann schon die Wendung bringen. Bewusst Worte im Gespräch und auch in Gedanken wählen.Finde die Lücke im Gespräch, die es Dir ermöglichst das Gespräch in eine andere Richtung zu wenden. Beobachte was passiert, wenn Du Dir mal Zeit gönnst, wofür auch immer. Was verändert sich? Wie geht es Dir?Gönne Dir stille Momente im Alltag, z.B. in Form einer kleinen Meditation oder einer Stillepause. Verlangsame im Alltag: Was nimmst Du plötzlich wieder wahr, weil Du den Automatismus herausnimmst?  Unterbreche Gewohnheiten (rauchen, Schokolade, Kaffee etc.) und schaue, ob Du sie wirklich brauchst. Was erfüllst Du Dir damit?Experiment: Wenn Du etwas unbedingt kaufen möchtest: Warte 3 Tage und schaue was passiert. Willst Du es nach 3 Tagen immer noch?


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=028&id=28&thema=Nimm+Dir+die+Zeit%2C+die+Du+brauchst%21+Sat, 24 Feb 2018 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Take Your Timegfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no23:46
#027 - GFK-Übungsgruppen & GFK trifft Kundalini-Yoga Maria ist von Hause aus Erziehungswissenschaftlerin und gibt Trainings in der GFK in Dresden. Sie leitet seit 5 Jahren eine Übungsgruppe und teilt mit uns ihre Erfahrungen und Tipps zum Setting und den Konditionen, die sie für ratsam hält. Sie berichtet von den Vorteilen einer Übungsgruppe und den Voraussetzungen, die sinnvoll sind, um größtmöglich von den Übungen und dem Austausch zu profitieren, sowohl aus Sicht der Teilnehmer, als auch des Trainers. Kontakt mit Maria Müller und ihren Angeboten:https://tulpental.comHier findest Du eventuell eine Übungsgruppe, die zu Dir passt: https://www.gewaltfrei.de/gk802/ugruppen.php 

Falls Du auch Übungsgruppen anbietest, ist unser gratis Bodenanker-Set als PDF-Download vielleicht auch nützlich:

https://podcast.gfk-trainer.de/tanzparkett/



Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=027&id=27&thema=GFK-%C3%9Cbungsgruppen+%26+GFK+trifft+Kundalini-YogaSat, 10 Feb 2018 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Ein Interview mit GFGast Maria Müllergfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no38:28
#026 - GFK im Coaching
Sie erzählt uns von der Klarheit, Struktur und Orientierung, die ihr die GFK bietet und dem Coachee hilft sich selbst zu verstehen und die geeigneten Schritte zu definieren, um sein Ziel zu erreichen. Es ist die Atmosphäre von Mitgefühl, Achtsamkeit und Vertrauen, die dies aus ihrer Sicht möglich macht. 

Flora lässt uns auch Einblick in die Themen, Herausforderungen, Hindernisse und auch Tabus im Coachingkontext haben und lässt uns daran teilhaben, wie sie damit umgeht, gepaart mit einigen Tipps. Wir hören von Erfolgsgeschichten. Und sie spricht sich auch für die Eigenfürsorge aus, zur Psychohygiene, Reflektion und zum Ausgleich des Coachs. Näheres erfährst Du beim Hören. 
http://www.flora-lehmann.dehttp://www.empathie-werkstatt.ch


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=026&id=26&thema=GFK+im+Coaching+Sat, 27 Jan 2018 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Ein Interview mit GFGast Flora Lehmanngfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no33:52
#025 - Gibt es Sätze, die Du als Kind gern gehört hättest?
In dieser Folge haben wir mit Eurer Hilfe einige dieser Sätze zusammengestellt. Vielen Dank an Diejenigen, die uns bei der Umfrage unterstützt haben! Ihr könnt sie als eine Art Meditation verwenden, als Grundlage zur Glaubenssatzarbeit oder mit anderen damit in den Austausch gehen. Hauptsache es gefällt ;) !

Hierbei wollen wir betonen, dass jeder Mensch unterschiedlich auf bestimmte Worte, sogenannte Modaloperatoren wie "dürfen", "können", "sollen" etc. reagiert, je nachdem welche Erfahrung er damit gemacht hat. Wenn ihr bei einer, der von uns verwendeten Worte einen Widerstand verspürt, so fühlt Euch gänzlich frei das Wort zu wählen, das Ihr gut hören könnt.  
Wer die Folge mehrfach hören möchte, kann das Intro überspringen und bei 02:22 Min direkt mit den Sätzen einsteigen. Lasst es Euch gut gehen!

Wer die Sätze ausdrucken mag, um sich näher damit zu beschäftigen, hier sind sie: 
Ich mag Dich, egal, was Du tust.

Du darfst alles ausprobieren, was Dir gut tut.

Ich mag Deinen Forscherdrang.

Du darfst Deine Freude zeigen.

Du hast ein Recht darauf hier zu sein.

Ich glaube an Dich.

Ich stehe zu Dir.

Du darfst gesund sein.

Du darfst Du selbst sein.

Du darfst anderen Deine Angst mitteilen.

Du darfst fühlen.

Du darfst "Nein" sagen.

Jeder darf für sich selbst seine eigene Verantwortung übernehmen.

Für Dich ist gesorgt.

Du darfst zeigen, wenn Du traurig bist.

Wir nehmen Dich ernst.

Du gehörst zu den Erwachsenen und kannst erfolgreich sein.

Mir gefällt, dass Dir Deine Eigenständigkeit wichtig ist.

Ich mag es, dass Du für Deine Bedürfnisse sorgst.

Deine Bedürfnisse sind in Ordnung.

Du kannst Dir Zeit lassen.

Du brauchst nicht krank, traurig, wütend oder durcheinander zu sein. Ich sehe Dich auch so.

Du darfst Einfluss haben und Dich beteiligen.

Du darfst die Welt so sehen, wie es Dir gefällt.

Lass Dir Zeit dabei herauszufinden, wer Du bist und was Du möchtest.

Wir stehen hinter Dir.

Ich kann nachvollziehen, worum es Dir geht.

Komm wir machen das ohne Stress und ganz in Ruhe zusammen.

Egal, was die anderen sagen: Tue, was Du möchtest und was Du für richtig hältst.

Ich freue mich, dass es Dich gibt.

Das, was Du gemacht hast, gefällt mir.

Das traue ich Dir zu und unterstütze Dich auch gern dabei.

Komm auf mich zu, wenn Du Unterstützung magst.

Lass uns gemeinsam Dein Zimmer aufräumen.

Möchtest Du Beistand?

Wir trauen Dir zu, dass Du für Dich selbst sorgen kannst.

Du darfst Deine eigenen Werte haben.

Du kannst es tun wie Du möchtest.

Du darfst anderer Meinung sein als ich.

Du darfst es leicht haben.

Mir gefällt es so sehr, wie Du heute aussiehst.

Ich liebe Dich so wie Du bist.

Deine Art zu fragen und nicht locker zu lassen, mag ich sehr.

Du kannst selbst entscheiden, ob Du dort weiter hingehen möchtest oder nicht.

Ich vertraue Dir.

Du kannst Deinen Gefühlen vertrauen.

Du bist immer willkommen.

Du kannst mitgestalten.

Wir sind für Dich da.

Wir unterstützen Dich.

Ich freue mich so sehr, dass Du Dein Ziel erreicht hast.

Ich glaube daran, dass Du es schaffst.

Es muss nicht immer ein Ergebnis dabei herauskommen, wenn Du etwas tust. Hauptsache Du hast Spaß dabei.

Schön, dass es Dich gibt.

Komm, setz Dich zu mir. Erzähl mal wie es Dir geht.

Komm auf mich zu, wenn Du Austausch magst.

Möchtest Du von mir beschützt sein?

Du darfst zeigen, wenn Du wütend bist.

Ich mag Dich, egal was Du tust.

Ich freue mich Dich zu sehen.

Wie schön, dass Du da bist.

Für mich ist es so, als würde die Sonne aufgehen, wenn Du den Raum betrittst. 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=025&id=25&thema=Gibt+es+S%C3%A4tze%2C+die+Du+als+Kind+gern+geh%C3%B6rt+h%C3%A4ttest%3FSat, 13 Jan 2018 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Eine Frage des Glaubensgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no17:06
#024 - Bitte vs. Forderung
Jeder Mensch möchte autonom seine Entscheidungen fällen und reagiert deshalb "allergisch", wenn er den Eindruck hat, dass ihm jemand diese Freiheit streitig machen will. Oft haben wir es nicht gelernt Bitten zu formulieren, so, dass der andere es gut hören kann und vor allem das ankommt, was wir wirklich gemeint haben. Erschwerend hinzu kommt, wenn wir denken und vielleicht sogar sagen: "Ich habe doch "bitte" gesagt! Warum reagierst Du so über?". Dabei merken wir unter Umständen gar nicht, dass wir dem anderen gar nicht die Wahlfreiheit lassen selbst zu entscheiden, ob er uns diese Bitte erfüllen möchte, sondern glauben ein Anrecht auf die Umsetzung zu haben, nur weil wir das Wort "Bitte" verwenden.

Dass dies zu viel Widerstand beim anderen führen kann, weil eben eine ganz klare Forderung dahintersteht, realisieren wir meistens erst dann, wenn wir selbst eine solche "Bitte im Wolfspelz" ausgesprochen bekommen. Dann erst bemerken wir, dass da etwas nicht stimmt. Dabei gibt es kein "richtig" oder "falsch", sondern zeigt uns einfach auf, dass wir andere Ergebnisse erzielen, je nachdem, ob wir unserem Gegenüber mit Respekt und Achtung begegnen und ihn in seiner Selbstbestimmung belassen oder eine Forderung stellen und mit Konsequenzen drohen, wenn der andere es nicht erfüllt. 

Wie die Kommunikation für beide Seiten befriedigend verlaufen kann, indem wir die Kriterien einer erfolgversprechenden Bitte berücksichtigen, erörtern wir in dieser Folge. 

Übungen: 
Übe eine Bitte von einer Forderung zu unterscheiden. Siehe dazu die Kriterien in den Shownotes der vorherigen Folge 23.Bevor Du eine Bitte aussprichst: Überprüfe, ob es tatsächlich eine ist und ob Du mit einem "Nein." leben kannst.  Probiere das Santa Klaus-Prinzip aus. 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=024&id=24&thema=Bitte+vs.+ForderungSat, 23 Dec 2017 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Eine Schlüsselunterscheidung gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no19:27
#023 - Die Bitte
3 Arten der Bitte
Beziehungsbitten Was ist bei Dir angekommen? (Reden wir über das Gleiche?)
Wie geht es Dir damit?

Handlungsbitte (Tue bitte dies oder jedes...)


Eine Bitte ist dann erfolgsversprechend, wenn...
Positiv formuliert (gewünschtes Endergebnis, anstatt Negation)
Realistische Handlung (umsetzbar) vs. zum Mond fliegen für Otto Normalverbraucher vs. vorbeikommen, obwohl die Person gerade auf einem anderem Kontinent ist
konkret (Uhrzeit, Ort, welche Handlung) vs. sei nett, respektvoll (denn jeder versteht etwas Anderes darunter (Türaufhalten, Hand geben))Woran würdest Du es erkennen? (z.B. am Lächeln)
jetzt erfüllbar
Entscheidungsfreiheit beim anderen belassend, kann also mit einem "nein" leben
Sicherheit, dass die Bedürfnisse des Gebetenen auch zählen


3 Kriterien einer nicht erfolgsversprechenden Bitte 
Es wird nur ein Gefühl oder eine Haltung erbeten (ehrlich, freundlich, brav; liebe mich etc.)  Gefühl ist nicht produzierbar konkrete Handlung fehlt Vage
z.B. mehr (wie viel mehr?) vs. konkret: 20 Minuten täglich zuhören


"Nicht"Gehirn kann das "nicht" nicht verarbeiten, z.B. "komm nicht zu spät" oder "unterbrich mich nicht"es bleibt unklar, was stattdessen konkret erwünscht ist es dem anderen so leicht wie möglich machen

nicht im Konjunktiv
wirkt schwammig

hinterlässt den Eindruck, dass es dem Sprecher nicht wichtig ist
Übungen:
Test: Ist es eine Bitte oder Forderung? Kannst Du mit dem "Nein." leben? Wie würdest du es einem Kind sagen? Hilft zu üben es konkret zu machen. 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=023&id=23&thema=Die+BitteSat, 09 Dec 2017 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Der 4te Schritt der GFKgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no31:25
#022 - Selbstgespräche
Wir erwarten oftmals, dass andere respektvoll, liebevoll und achtsam mit uns umgehen. Doch wie steht es um uns selbst? Was wir früher in der Kindheit und Jugend als schmerzhaft erlebt haben, tun wir nun manchmal im Erwachsenenalter uns selbst an. Wir verurteilen, beschimpfen und erniedrigen uns selbst. Mal mehr, mal weniger. Mal milde, mal sehr vernichtend. Ist Dir das schon mal aufgefallen?

Anhand eines realen Beispiels zeigen wir heute auf, wie wir Menschen dazu neigen verallgemeinernde und übertriebene Sätze über uns zu denken oder gar zu sagen, die uns oftmals in keinem guten Licht dastehen lassen. Solche Sätze können sein:
"Immer mache ich alles falsch.""Nie mache ich etwas richtig.""Ich bin so dumm.""Ich kann das nicht." "Reiß Dich endlich zusammen.""Falle bloß nicht auf.""Passe Dich an.""Sage bloß nicht Deine Meinung." "Du bist so schlecht.""Ich bin ein schlechter Mensch."

Wie soll bei solchen und ähnlichen Sätzen ein liebevolles Selbst entstehen, das an sich selbst glaubt und sich selbst mag? Wie sollen andere uns mögen, wenn wir es selbst nicht tun? Für ein gesundes Selbst halten wir es für wichtig, einen wertschätzenden und achtsamen Umgang mit sich selbst zu pflegen. Aus unserer Sicht, ist es die Grundlage für einen wertschätzenden Umgang mit einem Gegenüber.  

Übungen:
Höre Dir selbst mal einen Tag lang zu.Beobachte wie Du reagierst, wenn Du Deinen Gedanken glaubst.Sind es wirklich Deine Sätze oder hast Du sie von jemanden anderen gelernt?Was erfüllst Du Dir damit, dass Du an diese Sätze glaubst?Welche Bedürfnisse bleiben auf der Strecke, wenn Du diesen Gedanken glaubst?Wie könntest Du diese Sätze transformieren?Schenke Dir selbst Empathie, damit der Schmerz vergeht. Im Kleinen üben und auf verallgemeinernde Worte achten wie: immer, nie…

Übe reine Wahrnehmung zu schildern und sie von der Interpretation zu trennen. 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=022&id=22&thema=Selbstgespr%C3%A4cheMon, 27 Nov 2017 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Wie sprichst Du eigentlich mit Dir selbst? gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no17:23
#021 - Wie gut sorgst Du für Dich selbst? „Stell dich nicht so an!“„Nimm dich nicht so wichtig!“ oder „Wo kommen wir denn hin, wenn das jeder so macht?!“? 

Diese und ähnliche Sätze haben wir oftmals unbewusst verinnerlich, nachdem wir sie abermals in unserer Kindheit gehört haben. Die Folge ist oftmals, dass wir gelernt haben uns hinten anzustellen und über unsere Bedürfnisse hinwegzutrampeln. 

Wenn Du diesem Dilemma ein Ende setzen möchtest, hilft Dir eventuell diese Folge dabei. Viel Erfolg bei der Umsetzung! Wir drücken Dir die Daumen!

Übungen:

Gebe Dir selbst die Erlaubnis, dass es Dir gut gehen darf. Wie kannst Du noch besser für Dich selbst sorgen? Welche Aktivitäten hast Du schon lange vor oder hast Du schon lange nicht mehr gemacht, obwohl Du sie gern machst (Hobbys)? Was hindert Dich daran es zu tun? Welche Bedürfnisse erfüllst Du Dir durch das Hinausschieben? Welche Bedürfnisse würdest Du Dir damit erfüllen, wenn Du die Hobbys wieder aufleben lässt? Wie kannst Du das, was Dir gut tut, wieder in Dein Leben bringen (z.B. indem Du die Häufigkeit, Dein Anspruch an Dich selbst etc. veränderst)?


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=021&id=21&thema=Wie+gut+sorgst+Du+f%C3%BCr+Dich+selbst%3FSat, 28 Oct 2017 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)<p>Gehörst Du zu den Menschen, die andere viel wichtiger nehmen, als sich selbst? Hast Du Sätze gehört wie: </p> <ul><li>„Stell dich nicht so an!“</li><li...gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no21:43
#020 - Aufrichtigkeit in der GFK
Doch wie wird es in der GFK betrachtet? Woran erkenne ich echte Aufrichtigkeit? Wessen Bedürfnisse hat diese im Blick? Und was bedient die Art zu handeln, die landläufig unter Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit verstanden wird?  

Welches Ziel bzw. Endergebnis bringt außerdem echte Aufrichtigkeit mit sich, die aus unserer Sicht viel mit Mut, Stärke, Rücksichtnahme und Empathie zu tun hat? Das erforschen wir in dieser Folge, anhand von realen Beispielen aus unserem Leben. 

Übungen:

Mache Dir bewusst wie Du kommunizierst: Welche Art der Aufrichtigkeit bedient für Dich welche Bedürfnisse?Übe Dich in Ich-Botschaften.Versuche mal ein Experiment: Kommuniziere 1 Tag lang landläufige Aufrichtigkeit und 1 Tag in GFK. Welche Unterschiede stellst Du fest? Beobachte wann Du Opfergedanken hast? Dich also als Opfer siehst. Vielleicht magst Du auch in eine Übungsgruppe einsteigen, um mehr über GFK zu erfahren und sie im geschützten Rahmen anwenden zu lernen.  


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=020&id=20&thema=Aufrichtigkeit+in+der+GFK++Sat, 23 Sep 2017 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Eine Schlüsselunterscheidung gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no23:26
#019 - Lasse Deinen Gedanken freien Lauf Wir alle haben Gedanken und sie helfen uns, uns im Leben zurechtzufinden, zu strukturieren, uns zu orientieren etc. Vor allem helfen sie uns geeignete Strategien zur Erfüllung unserer Bedürfnisse zu finden. Wenn wir unsere Gedanken zulassen, anstatt sie abzulehnen, können sie ein großes Geschenk auf der Suche nach unseren tiefsten Sehnsüchten und Wünschen sein. Sie sind ein Wegweiser dafür, was uns wichtig ist. Sie bringen uns schlussendlich näher zu uns selbst, weil wir erkennen, wer wir wirklich sind und was wir brauchen, um glücklich zu sein. 

Wir erklären auch wie es zu den Begriffen "Wolf und Giraffe" kommt und was mit der Wolfsshow gemeint ist. 

Übungen:

Erlaube Dir, die Gedanken da sein zu dürfen. Denn sie sind da. Das bringt die erste Erleichterung, da der Widerstand aufhört.Erkunde wie es Dir geht, wenn Du die Gedanken zulässt und wenn Du Dich gegen sie auflehnst. Nehme sie nicht allzu ernst. Sehe sie eher als Ventil sich abzureagieren. Die Wolfsshow dient oftmals als erster Schritt der Erleichterung und Entlastung.

Nehme wahr, wie Du Dich vielleicht selbst verurteilst, weil Du Gedanken hast, die gegen Dich und andere gerichtet sind. Nimm sie wahr, erkunde sie, mach sie zu Deinen Verbündeten, die Dir helfen Dich selbst zu erkennen. Was Du denkst, was Du dabei fühlst und welche Bedürfnisse und Werte sich dahinter für Dich verbergen, die Dir am Herzen liegen.  Schreibe zum Beispiel ungefiltert auf, was Dir in den Sinn kommt und so hast Du eine Arbeitsgrundlage, mit der Du weiterarbeiten kannst, z.B. in Form einer Glaubenssatzarbeit. 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=019&id=19&thema=Lasse+Deinen+Gedanken+freien+LaufSat, 09 Sep 2017 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Ein Plädoyer für die sogenannte Wolfsshowgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no20:54
#018 - Wer ist wichtiger? Ich oder Du?
Zugegebenermaßen sind das zwei Extreme. Je nach Tiefe des Mangels in einem Bedürfnis, den wir in bestimmten Situationen verspüren, wählen wir unterschiedliche Strategien, um für unser Wohl zu sorgen. Doch wie sieht das die Gewaltfreie Kommunikation, wenn sich zwei Personen im Konflikt befinden? Wessen Bedürfnisse sind wichtiger? Das klare Statement dazu hört Ihr in dieser Episode. 

Anhand eines alltäglichen Beispiels aus einer Familiensituation - Mutter möchte, dass der Sohn seiner Aufgabe nachkommt und den Müll herausbringt. - zeigen wir auf, wie ein Konflikt auf Grundlage der GFK gelöst werden kann.  

Übungen:

Wann nimmst Du Dich zurück?In welchen Situationen versuchst Du Dich durchzusetzen und verlierst eventuell das Anliegen der anderen aus dem Blick?Welche Umstände helfen Dir auf beide Parteien Rücksicht zu nehmen? Wenn Du wütend auf den anderen bist und glaubst, dass Dein Bedürfnis wichtiger ist:  Welche Bedürfnisse hast Du?

Welche Bedürfnisse hat der andere?

Welche Strategie bedient die Bedürfnisse beider Seiten? 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=018&id=18&thema=Wer+ist+wichtiger%3F+Ich+oder+Du%3F+Sat, 26 Aug 2017 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Oder: Wer bringt den Müll raus?gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no12:31
#017 - Was steht hinter dem Vergleichen?
In dieser Folge haben wir uns diese Fragen gestellt und mögen Dich gern daran teilhaben lassen, wenn Du magst. Natürlich haben wir dabei auch einen Blick auf die Bedürfnisse hinter dem Vergleichen geworfen und uns unsere eigenen Schlussfolgerungen gezogen. 

Denn das Thema Vergleichen trägt, aus unserer Sicht, immer die Konkurrenz in sich. Sie lässt immer jemanden schlecht dastehen. Wenn wir Glück haben, dann treten wir als "Gewinner" hervor. Sobald wir es nicht tun, stellen wir jedoch fest, wie schmerzhaft es ist auf der "Verliererseite" zu sein. Wer hierbei nicht achtsam ist, was dazu beiträgt (unsere Gedanken, Haltungen etc.) und dies für sich reflektiert, wird schnell zur geliebten Strategie greifen: die Gewalt. Wer gelernt hat, dass Gewalt ein geeignetes Mittel ist, um sich durchzusetzen und aus dem "Kampf" ohne Gesichtsverlust zu gehen, wird Handlungen vollführen, die gegen den anderen gerichtet sind. Es entsteht eine Spirale der Gewalt. Das Vergleichen dient also nicht der Kooperation und der Gemeinschaft, sondern trägt zum Gegner- und Feinddenken bei. 

Doch wieso vergleichen wir uns? Was erfüllen wir uns damit? Wir würden es nicht tun, wenn wir uns nicht in irgendeiner Weise dienen würde, auch wenn nur kurzfristig. Wenn uns bewusst ist, was wir uns damit erfüllen, können wir auf die Suche gehen und Strategien finden, die die Bedürfnisse beider Seiten bedienen und zu einer win-win-Situation beitragen. 

Übungen: 
Wo und mit wem vergleichst Du Dich?Welche Bedürfnisse bedienst Du damit?

Welche kommen dabei zu kurz? Welche Werte sind Dir wichtig und welche Handlungsweisen tragen dazu bei? 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=017&id=17&thema=Was+steht+hinter+dem+Vergleichen%3F+Sat, 12 Aug 2017 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)<p>Wie steht es bei Dir mit dem Vergleichen? Vergleichst Du Dich selbst mit anderen? Gehst Du beim Vergleichen als Gewinner oder Verlierer hervor? Die für uns wichtigste Frage dabei ist: Trägt das Vergleichen zum Wohlbefinden von Dir un...gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no20:30
#016 - Gewaltfreie Kommunikation in Unternehmen Diese Folge ist mit echt finnischer Sauna-Akustik unterlegt - das hört man manchmal, da wir bei der Aufnahme in der Sauna Platz genommen haben. Und wir haben dort mit unserem ersten Interviewpartner im GFCast eine sehr praxisnahe Beschreibung bekommen, wie man GFK im Kontext von IT Beratung effektiv einsetzen kann.
Welche Chancen und Hürden die GFK in Unternehmen birgt, diskutieren wir in dieser Episode mit unserem Gast Tobias Huber von Devnet.

Kontakt mit Tobias Huber über die Firmen-Webseite: 
https://www.devnet.de/de/home.html



Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=016&id=16&thema=Gewaltfreie+Kommunikation+in+UnternehmenSat, 29 Jul 2017 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Ein Interview mit GFGast Tobias Hubergfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no26:34
#015 - Liebe auf den ersten Blick Anhand der Annahme "Liebe auf den ersten Blick", gehen wir heute dem Thema "Entstehung der Gefühle" auf den Grund. Stefan und ich philosophieren ein wenig wie es zu dieser Annahme kommt, was "Liebe" überhaupt für uns bedeutet und wie wir Menschen dazu beitragen, ob wir lieben oder nicht lieben. 

Wir erkunden, ob Liebe überhaupt ein Gefühl ist. Wir Menschen umschreiben es oft als Wärme, aufgeregt sein, Leidenschaft, Ekstase, Schmetterlinge im Bauch usw. Wie können wir, der von uns geliebten Person, das zum Ausdruck bringen, was wir tatsächlich fühlen, wenn wir "Ich liebe Dich." sagen? Unter dem Begriff "Liebe" hat nämlich jeder Mensch andere Assoziationen und Vorstellungen, was das für ihn bedeutet. Indem wir klar äußern, was wir wirklich fühlen, können wir zwischen uns und dem anderen mehr Klarheit und Verbindung schaffen. 

Wie kommt es auch dazu, dass unsere Gefühle von Sekunde zu Sekunde variieren können? All dies und mehr, erfährst Du in dieser Folge.

Übungen:

Was fühle ich wirklich, wenn ich sage „Ich liebe Dich.“?Frage Dich bei schmerzhaften Gefühlen, was Du gedacht hast, bevor Du das Gefühl hattest. Bist Du Dir selbst in Gedanken ehrlich gegenüber oder hältst Du an Illusionen fest und trägst so zum Leid in Deinem Leben bei?Was könnte Dir helfen die Realität so anzunehmen wie sie ist, um dem Leid in Deinem Leben ein Ende zu setzen?   


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=015&id=15&thema=Liebe+auf+den+ersten+Blick++Sat, 15 Jul 2017 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Was kommt zuerst? Gefühl oder Gedanke?gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no17:54
#014 - Strategien vs. Bedürfnisse
Strategien sind konkrete Handlungen, um Bedürfnisse zu erfüllen. Bist Du Dir dessen bewusst welche Bedürfnisse hinter Deinen Handlungen stehen? Bist Du glücklich mit den Strategien, die Du anwendest, um Deine Bedürfnisse zu erfüllen oder würdest Du gern andere Strategien finden, die Dir und Deiner Umgebung dienlicher sind? 

Manchmal halten wir nämlich an bestimmten Strategien fest, sodass Stress und Konflikte in uns und mit anderen entstehen. So kann es sein, dass wir unbedingt ins Kino gehen wollen, weil uns nach Abwechslung, Unterhaltung oder Entspannung ist. Und wir halten daran fest, es unbedingt mit dem Partner zu tun, der jedoch gar nicht hin möchte. Dabei berauben wir uns unserer und der Freiheit und Unabhängigkeit unseres Partners. Wir haben dann nicht die Bedürfnisse unserer Partners im Blick und sehen auch nicht all die Vielfalt, die möglich ist, um sich auf andere Art und Weise die eigenen Wünsche zu erfüllen. 

Dabei sind so viele Möglichkeiten vorhanden: andere Personen fragen, alleine gehen, andere Strategien für diese Bedürfnisse (außer Kinobesuch) finden oder mit dem Partner eine andere Aktivität finden, die sowohl meine, also auch seine Bedürfnisse berücksichtigt. Ihm ist vielleicht eher nach Gesellschaft, sodass wir einen Abend mit Freunden verbringen können. 

Spannend ist auch, dass eine Aktivität bei jeder Person völlig unterschiedliche Bedürfnisse erfüllen kann. Da gilt es kreativ zu werden! Dies erkunden wir heute, anhand von zahlreichen Beispielen, in dieser Episode.

Übungen:

Mit welchen Strategien erfüllst Du Dir welche Bedürfnisse?

Welche dieser Strategien sind nicht lebensdienlich, sondern schädlich für Dich und/oder andere?Welche anderen Strategien fallen Dir ein, um Dir dasselbe Bedürfnis auf gesunde Art und Weise zu erfüllen? Frage andere nach Strategien, um die Vielfalt der Möglichkeiten zu erkennen. 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=014&id=14&thema=Strategien+vs.+Bed%C3%BCrfnisseSat, 01 Jul 2017 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Eine Schlüsselunterscheidunggfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no21:07
#013 - Selbstfürsorge und Grenzen der Empathie im Alltag
Je nach eigenem Gemütszustand und Bedürfnishaushalt, kann es sich manchmal als schwierig erweisen empathisch für andere da zu sein. Vor allem, wenn wir uns mit der Person im Konflikt befinden. Wir sind vielleicht erschöpft, frustriert oder sogar gereizt und wütend, weil in dem Moment unsere eigenen Bedürfnisse stark im Mangel sind und danach rufen, dass wir uns um sie kümmern. 

Schmerzhafte Gefühle können erste Frühwarnzeichen sein, dass wir selbst Empathie etc. brauchen. In diesen Begebenheiten tun wir keinem einen Gefallen, wenn wir in der Situation bleiben, weil die schmerzhaften Gefühle dann meisten an Potenzial und Ausmaß zunehmen. Wir sagen oder tun dann Dinge, die wir sonst nicht sagen oder tun würden und später mit hoher Wahrscheinlichkeit bereuen. Ein Teufelskreis!

Dann ist in erster Linie die Selbstfürsorge gefragt! Denn erst, wenn ich für mich selbst gesorgt habe, wird die Wahrscheinlichkeit größer, frei und offen für die Bedürfnisse meines Gegenübers zu sein, sie überhaupt wahrzunehmen und mich mit ihnen verbinden zu können. Erst wenn jede Person für sich selbst sorgt, steht einem gelungenen Kontakt nichts mehr im Wege. 

Sei Dir also selbst wichtig genug und höre darauf, was Du selbst brauchst. Erlaube es Dir für Dich selbst gleichermaßen zu sorgen, wie Du es für andere ganz selbstverständlich tust. Niemand hat etwas davon, wenn Du Dich langfristig aus der Beziehung herausziehst, weil Deine Bedürfnisse zu kurz kommen. Selbstfürsorge ist eine Entscheidung für Dich und langfristig auch für die Beziehung und nicht gegen den anderen! 


Übungen:

Kultiviere Achtsamkeit mit Dir selbst: 
Wann brauchst Du selbst Empathie/Selbstfürsorge?Was sind das für Situationen?Sind es bestimmte Menschen, bei denen Du es häufiger brauchst? Was ist bei ihnen anders als bei anderen?  Was sind die ersten Warnzeichen, die Du wahrnimmst, dass Deine Bedürfnisse im Mangel sind? Wie kannst Du aus der Situation gehen, um Dir selbst Empathie etc. zu geben?Was kannst Du dem anderen sagen, damit Klarheit und Transparenz herrscht, dass Du gerade Zeit für Dich brauchst? Feiere jeden Erfolg, der Dir mehr gelungen ist, für Dich selbst zu sorgen. Schenke Dir selbst die Erlaubnis nicht perfekt zu sein. Gestehe Dir ein, dass Du auch nur ein Mensch bist und genauso wichtig bist, wie alle anderen auch! 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=013&id=13&thema=Selbstf%C3%BCrsorge+und+Grenzen+der+Empathie+im+AlltagSat, 27 May 2017 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)<p>Hörst Du anderen zuweilen länger zu, als Du möchtest? Gehst Du über eigene Grenzen, um für andere da zu sein? Ist die Situation manchmal kaum für Dich auszuhalten und Du bleibst dennoch in ihr, um andere nicht zu verstimmen? Dann...gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no12:34
#012 - Lerne den Schmerz des Anderen auszuhalten!
Aus dem Glauben heraus, dass z.B. Schmerz schlimm ist und nicht sein darf, sind wir oftmals bereit das Undenkbare zu tun, um Andere aus ihrem "Dilemma" zu befreien. Doch haben wir die Person überhaupt gefragt, ob sie dies möchten? Sogenannte "Probleme" können uns helfen über uns selbst hinauszuwachsen, weil sie von uns etwas abverlangen, was wir noch nicht geübt haben. Wenn uns dies gelingt, vor allem, wenn wir selbst auf die Lösung kommen, schenkt uns dies ein ungeheures Selbstvertrauen und das Erleben von Selbstwirksamkeit. 

Indem andere sich ungefragt bei uns einmischen, kann bei uns der Eindruck entstehen, dass uns nicht zugetraut wird unser Leben selbst zu meistern und für uns selbst zu sorgen. Die gut gemeinte Hilfe, kehrt sich ins Gegenteil um und wird dann eher zur Last.  
Eine ehrliche Introspektion kann hier die wahren Beweggründe aufdecken, die sich hinter dem Drang zu helfen, verbergen. Es können Glaubenssätze sein, wie:
Es ist "schlimm" ein Problem zu haben.Niemand darf leiden. Ich muss helfen. Er/sie schafft es nicht ohne mich/allein. 

Menschen wollen in erster Linie gehört, ernst genommen und verstanden werden. Wenn wir glauben es besser zu wissen, als derjenige, den es betrifft, stellen wir uns unbewusst über den anderen und wundern uns dann, warum plötzlich Widerstand beim Anderen entsteht und er/sie sauer wird, anstatt uns dankbar zu sein.  

Abhilfe schafft das aufrichtige Geben von Empathie, die bloße Präsenz und das Fragen dessen, was derjenige tatsächlich braucht. Mehr dazu hörst Du in dieser Folge. 

Übungen: 
Übe Dich in einfacher Präsenz und Annahme dessen, was ist, ohne eingreifen oder verändern zu wollen. Belasse die Eigenverantwortung bei dem, der das "Problem" hat, indem Du z.B. mal nichts dazu sagst.Beobachte im Alltag wie oft Du Ratschläge verteilst, ohne darum gefragt worden zu sein. Anstatt davon auszugehen, dass der Andere Hilfe/Ratschläge braucht, frage den Anderen, was er braucht. Was sind Deine Beweggründe, wenn Du jemanden retten/reparieren willst? 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=012&id=12&thema=Lerne+den+Schmerz+des+Anderen+auszuhalten%21Sat, 13 May 2017 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Dem Anderen Selbstvertrauen schenken gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no16:24
#011 - Bedürfnisse
Jeder Mensch hat dieselben Bedürfnisse, nur in der Art und Weise wie wir sie uns erfüllen, unterscheiden wir uns. Wenn es zum Beispiel um Bewegung geht, dann mag der eine spazieren gehen, ein anderer schwimmen, ein dritter beginnt eine Schlägerei. Denn Gewalt ist stets ein tragischer Ausdruck unerfüllter Bedürfnisse. Es ist eine gelernte Strategie, die bei manchen Menschen als erfolgversprechend gelernt wurde und somit zum Einsatz kommt. 

Wenn es Konflikte gibt, so befinden sich diese niemals auf der Bedürfnisebene, sondern immer auf der Ebene der Strategien. Wenn uns dies bewusst wird, lässt sich immer eine Lösung für ein Konflikt finden, wenn die geeignete Strategie gefunden wird, um beiden Menschen zu entsprechen. Auf diese Weise muss keiner nachgeben und Kompromisse sind passe. 

Überkategorien von Bedürfnissen nach M.B. Rosenberg
Autonomie, Gesundheit, Sicherheit, Integrität, Kontakt, Spiritualität und Sinn.
Überkategorien von Bedürfnissen nach Max Neef
Körperliche Versorgung (Schlaf, Nahrung), Sicherheit, Liebe, Empathie und Verständnis, Erholung und Spiel, Gemeinschaft, Kreativität, Autonomie und Freiheit, Sinn und Beitrag zum Leben

Durch das Aussprechen unserer Bedürfnisse sorgen wir für Klarheit darin, was wir brauchen und machen es anderen Menschen leicht uns zu verstehen, auf uns einzugehen und uns eine Freude zu machen. Dabei ist jeder Mensch für die Erfüllung seiner eigenen Bedürfnisse verantwortlich.   

Mögliche Ausdrucksformen/Formulierungen sind:

Ich brauche … (z.B. Bewegung).

Mir ist … (z.B. Respekt) wichtig.

Ich lege Wert auf … (z.B. Vertrauen). Ich sehne mich nach … (z.B. Ehrlichkeit).

Ich mag gerade …
(z.B. Stille) haben.  

Übungen:
Was habe ich überhaupt für Bedürfnisse so im Laufe des Tages?Ist meine Strategie, die ich dafür wähle, lebensdienlich oder schadet sie mir/anderen?Gibt es passendere Strategien, die die Bedürfnisse aller berücksichtigen? 
Welche Bedürfnisse nehme ich nicht ernst? Aus welchem Grund?  Beobachte/frage, welche Strategien andere Menschen für bestimmte Bedürfnisse wählen, die Du vielleicht für sinnvoller hältst und auch übernehmen magst. 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=011&id=11&thema=Bed%C3%BCrfnisse+Sat, 29 Apr 2017 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Unser Lebensmotor gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no28:46
#010 - Was uns aus vollem Herzen geben und schenken lässt
1) Wenn sie es freiwillig tun.
ohne (unterschwellige) Forderung eines anderenselbstbestimmt frei in der Gestaltung und Umsetzung 

2) Die eigenen Bedürfnisse stehen dem nicht entgegen.
keines der eigenen Bedürfnisse will dringend erfüllt werden (z.B. auf die Toilette müssen)die eigenen Bedürfnisse sind gut versorgt 

3) Vertrauen darin, dass meine Bedürfnisse für den anderen auch zählen.
ich merke, dass meine Bedürfnisse für mein Gegenüber genauso wichtig sind, wie seine eigenen  

Übungen:
Unter welchen Bedingungen gibst Du gerne und wann nicht?Woran lag es, dass Du beim letzten Mal etwas gern gegeben hast? Welche Bedürfnisse waren nicht erfüllt, als Du zuletzt nicht gerne gegeben hast?Wie könnten andere dazu beitragen, dass Du wieder gerne gibst?Worum könntest Du andere bitten, damit Du wieder gerne gibst? 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=010&id=10&thema=Was+uns+aus+vollem+Herzen+geben+und+schenken+l%C3%A4sstSat, 15 Apr 2017 00:00:00 +0200gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Und was uns davon abhältgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no21:29
#009 - Was fühlst Du eigentlich? Jede Denkschule hat unterschiedliche Kategorisierungen von Gefühlen. Wir stellen Dir heute die Gliederung vor, wie wir sie in der Gewaltfreien Kommunikation kennengelernt haben.  

1) Primärgefühle sind z.B.:
Freude, Angst, Zuneigung, Trauer, Ekel etc. Empfindungen des Körpers: Wärme, Kälte, Müdigkeit, Durst

2) Pseudogefühle sind z.B.:
Interpretationen DiagnosenAnalysenUrteile 
… wie: "Ich habe das Gefühl, dass ich manipuliert werde."
Höre hier gern in Episode 7 hinein, wo wir genauer auf die Pseudogefühle eingehen. 

3) Sekundärgefühle sind z.B.:
WutÄrgerScham SchuldDepression

Übungen:
In welche Kategorie lässt sich Dein Gefühl einordnen?Wo fühlst Du es genau in Deinem Körper?Fühlst Du es physisch oder ist eher ein Gedanke?Wo im Körper spürst Du es am stärksten?


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=009&id=9&thema=Was+f%C3%BChlst+Du+eigentlich%3F+Fri, 17 Mar 2017 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Das große Feld der Gefühle gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no11:33
#008 - Ist das wirklich wahr?
Wir Menschen haben lauter Glaubenssätze denen wir entsprechend handeln. Wir haben etwas als "so ist es richtig" gelernt und richten unser Leben danach aus: Wir denken, sprechen und handeln danach. 

Glaubenssätze sind häufig gedachte Sätze, die wir für wahr halten und sie somit eine große Wirkkraft in uns entfalten. Glaubenssätze haben die positive Eigenschaft, dass sie uns eine Richtung und Orientierung bieten, so dass wir nicht bei jeder Situation neu überlegen brauchen, ob uns etwas gefällt oder nicht. Das ist eine große Erleichterung im Alltag. 

Der Nachteil ist, wenn wir die Glaubenssätze selten bis nie hinterfragen und so womöglich gar nicht merken, wie hinderlich der ein oder andere in unserem Leben wirkt. Was ist, wenn der Glaubenssatz schon längst überholt ist oder noch nie seine Richtigkeit hatte? Was ist, wenn der Glaubenssatz Dir massiv im Wege steht, um auf Dein größtmögliches Potenzial zuzugreifen? Beispiele sind:
Ich bin nicht liebenswert.Ich bin nicht wichtig.Immer mache ich alles falsch. Ich darf keine Fehler machen.Meine Eltern halten das für richtig, also muss es für mich auch stimmen. Ich schaffe nie, was ich mir vornehme.Ich darf keine eigene Meinung haben. Ich muss mich anpassen. Menschen sind von Grund auf schlecht.etc.

Wenn wir solche und ähnliche Sätze für wahr halten, haben sie eine immense Wirkung auf uns und unsere Mitmenschen. Wenn wir nämlich von der Richtigkeit dieser Sätze überzeugt sind, übertragen wir diese bewusst und unbewusst auch auf unsere Umwelt. Wie befreiend wäre es dann, wenn wir diese Glaubenssätze auflösen könnten und wieder liebevoller mit uns und unserer Umwelt umgehen würden? Davon mehr in dieser Episode. 

Übungen: 
Wie blöd hältst Du es wirklich? Oder magst Du es sogar?Denkst Du das oder fühlst Du das tatsächlich?Wie ist Deine ganz persönliche Meinung zu einem bestimmten Thema?Was hindert Dich daran eine eigene Meinung zu haben?Was sind die Vorteile, wenn Du einfach so lebst wie Du es möchtest und für richtig hältst?Wie könnte der Glaubenssatz lauten, so dass er Dir dient?


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=008&id=8&thema=Ist+das+wirklich+wahr%3FSat, 11 Mar 2017 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Befreie Dich von hinderlichen Glaubenssätzen gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no12:08
#007 - Pseudogefühle Du fühlst Dich zuweilen:
verarscht, wie ein Versager, unwichtig, schwach, nicht gewollt, nicht verstanden, nicht respektiert, nicht wertgeschätzt, vernachlässigt, nicht geliebt, ausgenutzt, ausgelacht, eingesperrt,unprofessionell?


Oft glauben wir von Gefühlen zu sprechen, wenn wir eigentlich unsere Gedanken zum Ausdruck bringen. Das dahinterstehende Gefühl bleibt dadurch verborgen und wird auch nicht wahrhaftig gefühlt. Auf diese Weise entgeht uns unser wahres Gefühlsleben, das ein wichtiger Indikator für die dahinterliegenden Bedürfnisse ist. Denn nur, wenn uns bewusst ist, welches Bedürfnis auf der Strecke geblieben ist, können wir uns aktiv darum bemühen und auch andere darum bitten, es zu erfüllen. Andersfalls handeln wir unbewusst, impulsiv und gehen Süchten und Ersatzbefriedigungen nach, die uns und unseren Lieben schaden. Denn ohne Bewusstheit über das Bedürfnis, lässt sich auch schwer eine geeignete Strategie der Bedürfniserfüllung finden, sondern bleibt eher dem Zufall überlassen. 

Hinzu kommt, dass wir uns durch solche Aussagen selbst zum Opfer degradieren. Denn solche Gedanken haben ihren Kern darin, dass mit uns oder dem anderen etwas nicht zu stimmen scheint oder nicht richtig sei. Wir machen uns handlungsunfähig und abhängig von dem Verhalten anderer. Wenn Du also wieder Herr(in) Deiner selbst werden möchtest, laden wir Dich ein, Dich Deiner wahren Gefühle bewusst zu werden. 

Um klar zu formulieren, dass wir Gedanken mitteilen, bieten sich Phrasen an, wie:
Mein Eindruck ist, dass...Meine Einschätzung ist, dass...Meine Meinung ist, dass...

Übungen und Tests auf Gefühlsechtheit:
Babytest: Wäre ein Baby in der Lage dieses Gefühl zu fühlen?Ich habe das Gefühl: Pronomen (Hildegard, er, sie...) … Ich bin: er hört mir nicht zu …Darauf reagiere ich: er hört mir nicht zu … Darauf reagiere ich: verarscht … 


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=007&id=7&thema=Pseudogef%C3%BChle+Sun, 05 Mar 2017 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Steige aus der Opferhaltung aus und werde handlungsfähiggfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no22:50
#006 - Wer hat Schuld an meinen Gefühlen?
Wenn wir etwas im Außen erleben, glauben wir, dass das, was uns im Außen geschieht, die Ursache für unser Empfinden ist. Jemand rempelt uns an, also werden wir sauer, weil er ganz offensichtlich:
Ärger sucht,respektlos ist,sich für wichtig nimmt,ein Paar aufs Maul möchte,etc...
So einfach ist das!  

Doch was ist, wenn wir feststellen, dass der "Rempler" blind ist? Wir werden vielleicht rot, weil wir uns schämen, dass wir ihm etwas unterstellt haben, was nicht der Wahrheit entspricht. Innerhalb weniger Sekunden wendet sich das Blatt und wo vorher der andere zum Täter wurde, werden wir es plötzlich selbst. Vom Gedanken: "Mit dem anderen stimmt etwas nicht!", wird "Mit mir stimmt etwas nicht.". 

Unsere Gedanken haben eine große Macht und entscheiden darüber, wie wir eine Situation bewerten. Je nach Bewertung, entscheidet sind dann auch, ob und welches Bedürfnis bei uns (nicht) erfüllt ist. 


Übungen:
Was ist die reine Wahrnehmung der Situation?Welche Gedanken hast Du dazu?Wie bewertest Du die Situation?Was ist der Auslöser und was ist die Ursache?


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=006&id=6&thema=Wer+hat+Schuld+an+meinen+Gef%C3%BChlen%3F+Sat, 04 Feb 2017 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Auslöser vs. Ursachegfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no21:10
#005 - Erst denken, dann fühlen!
Unsere Sozialisation hat uns gelehrt, andere für unsere Gefühle verantwortlich zu machen. Der doofe Nachbar, der strenge Lehrer, die unfreundliche Kassiererin etc., sind Schuld daran, dass es uns so schlecht geht. So kommt es, dass wir auch noch mit 55 Jahren uns über die schlechte Kindheit beschweren und den unbarmherzigen Eltern die Verantwortung für unsere jetzigen Gefühle und Lebensumstände machen. 

Manchmal betrachten zwei Menschen dieselbe Situation und haben völlig unterschiedliche Reaktionen darauf. Der eine ist verärgert und der zweite lacht, weil er es lustig findet. Oder kennst Du es, dass Du ein Lebensereignis von Dir damals völlig entsetzlich fandest und aus heutiger Sicht sogar dankbar dafür bist? Wenn die Situation sich nicht verändert hat und Du Dich dennoch anders fühlst,  wie kann die Situation dann jemals das Problem gewesen sein? Ist es nicht eher unser Denken und die Bewertung, die wir der Situation zuschreiben? 

Wird uns bewusst wie viel Einfluss und Macht unsere Gedanken auf unser Erleben haben, erkennen wir auch unser Potenzial, Einfluss auf unser Schicksal zu nehmen. Wir sind nicht länger Opfer von anderen oder den Lebensumständen, sondern übernehmen Eigenverantwortung für unser Empfinden und somit unsere Lebensqualität. Lust oder Frust, Du hast die Wahl! 

Übungen:
Wenn Du den Ursprung Deiner Gefühle erforschen möchtest, gehe in die Situation zurück und betrachte die Gedanken, die Du dazu hattest. Werde Dir Deiner Gedanken bewusst, indem Du im Alltag immer wieder den Fokus darauf legst, wenn Du ein unangenehmes Gefühl empfindest. Hinterfrage auch Automatismen Deines Denkens wie a+b=c, z.B. "Ich sage etwas und mein Partner antwortet mir nicht. = Er liebt mich nicht". Welche Gefühle möchtest Du künftig primär erleben? Welche Gedanken wirst Du dafür ab jetzt kultivieren?


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=005&id=5&thema=Erst+denken%2C+dann+f%C3%BChlen%21Sat, 21 Jan 2017 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Die Macht unserer Gedanken auf unsere Gefühlegfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no12:50
#004 - Beobachtest Du schon oder interpretierst Du noch?
Unsere Welt nehmen wir mit unseren Sinnen wahr: sehen, hören, riechen, tasten und schmecken. Der Trick zu glücklichem Leben besteht darin die Wahrnehmung Wahrnehmung sein zu lassen, frei von Interpretationen, Analysen, Diagnosen und Märchengeschichten, die wir dazu dichten. So, als würden wir die Welt wie eine Kamera sehen, die lediglich wahrnimmt, ohne zu bewerten. Wem es gelingt seine reine Wahrnehmung stehen zu lassen, ohne zu interpretieren, wird sich und anderen viel Leid im Leben ersparen können. Entscheidend für unsere eigene Gefühlslage ist, welche Bedeutung wir einer Situation geben. 

Bei Interpretationen wird aus einer Freundin, die 20 Min. später als vereinbart zur Verabredung erscheint, plötzlich eine Person, 
die immer zu spät kommt, die unzuverlässig ist,die das extra macht, der ich nicht wichtig bin,die keine Manieren hat,die sich nicht um andere schert,etc. 
Wir beginnen dem anderen Titel und Zuschreibungen zu geben, ohne die Hintergründe seiner Handlungen zu kennen. Aus diesen Gedanken entspringt dann unsere Haltung wie wir mit diesem Menschen und unserer Umwelt umgehen. Wie machen den anderen zum Täter, distanzieren uns von ihm und machen ihn zum Verursacher unserer Gefühle. 

Wenn wir jedoch genau hinsehen, erkennen wir, dass es unsere Gedanken sind, die unsere Gefühle entstehen lassen. Und unsere Gedanken haben wir selbst in der Hand! :) Wenn Du dazu mehr erfahren möchtest, höre auch die nächste Folge. 

"Ich kann damit umgehen, wenn du mir sagst, was ich tue und was ich nicht tue. Und ich kann damit umgehen, wenn du interpretierst. Aber bitte vermische beides nicht miteinander." Marshall B. Rosenberg

Übungen:
Frage Dich: Was ist die reine Wahrnehmung und wo beginnt die Interpretation?Schaue Dir eine Situation Deines Lebens an, die bei Dir viel Schmerz verursacht: Was erzählst Du Dir, das diesen Schmerz auslöst?Beobachte Dich mal einen Tag lang: Welche Geschichten erzählst Du Dir, die über die Wahrnehmung hinausgehen und was macht es mit Dir?Wie würde sich das auf Dein Leben auswirken, wenn Du die Interpretationen weglassen würdest?


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=004&id=4&thema=Beobachtest+Du+schon+oder+interpretierst+Du+noch%3FSat, 14 Jan 2017 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Wahrnehmung vs. Interpretationgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no15:48
#003 - Alles positiv in der GFK oder was?

Das Menschenbild in der GFK geht davon aus, dass Menschen nicht "böse" sind, sondern durch ihr Handeln immer versuchen sich ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Ganz gleich was sie tun - lachen, duschen, essen, rumpöbeln, andere beschimpfen, lieben -, sie tun das, was sie zu dem Zeitpunkt am sinnvollsten halten, um für ihre Bedürfnisse zu sorgen. Dabei wählt jeder Mensch unterschiedliche Strategien zur Erfüllung desselben Bedürfnisses. Tragischerweise wählen wir dabei zuweilen sehr unglückliche Strategien, um an ihr Ziel zu kommen, vor allem, wenn wir die Bedürfnisse anderer nicht im Blick haben. 

Anhand des Beispiels "Parkplatz wegschnappen" führen wir Euch vor Augen, wie das im Alltag aussehen kann. Je nachdem welche Brille wir aufsetzen ("der Mensch ist von Grund auf böse" vs. "er versucht seine Bedürfnisse zu erfüllen"), beurteilen wir dieselbe Situation auf völlig unterschiedliche Art und Weise. Somit haben wir es immer selbst in der Hand wie wir unsere Umwelt beurteilen, mit ihr umgehen und welche Ergebnisse wir damit erzielen. 

Wenn es uns also gelingt dieses Menschenbild zu verinnerlichen, verändert sich automatisch unsere innere Haltung und unser Verhalten uns und anderen Gegenüber. Das fällt uns nicht immer leicht, weil es oft dem widerspricht, was wir in unserer Sozialisation gelehrt bekamen. Doch es ist eine Entscheidung darüber, wie ich als Mensch andere sehen und ihnen begegnen möchte. Wir haben jederzeit die Möglichkeit das Gelernte zu hinterfragen und uns für neue Denk- und Handlungsweisen zu entscheiden, wenn wir feststellen, dass es uns unserer Natur mehr entspricht und dient. Denn nicht nur die Forschung, sondern auch unsere Lebenserfahrung zeigt: So wie es in den Wald hineinschallt, so schallt es auch wieder heraus. 

Diese neue Haltung und Lebenseinstellung gibt Dir die Möglichkeit Verurteilungen Dir und anderen gegenüber zu beenden, die sonst zu Leid führen. Auch im Rückblick auf längst vergangene Begebenheiten lässt sich wieder innerer Frieden einkehren und führt somit zu mehr Lebensqualität aller Beteiligten. 

Übungen:
Wie fühlst Du Dich bei dem Gedanken, dass der Mensch "böse" ist?Wie gehst Du mit Deinem Gegenüber um, wenn Du diesen Gedanken glaubst?Wie geht es Dir, wenn Du einem anderen Gedanken Glauben schenkst, nämlich, dass jeder (Du eingeschlossen) bloß versucht sich durch seine Handlungen seine Bedürfnisse zu erfüllen? Wie gehst Du bei dieser Haltung mit Dir und anderen um?Kannst Du erkennen, dass Du auch Dir gegenüber liebevoller bist, wenn Du das Menschenbild der GFK auf Dich anwendest? Wenn Dir ein Verhalten eines anderen nicht gefällt, kannst Du Dich fragen welches Bedürfnis wohl bei ihm dahinterstehen könnte.


Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=003&id=3&thema=Alles+positiv+in+der+GFK+oder+was%3FSat, 07 Jan 2017 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Das Menschenbild in der GFKgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no15:17
#002 - Gewaltfreie Kommunikation als Werkzeug?
In dieser Episode graben wir eine Analogie von Marshall Rosenberg aus und zeigen, dass GFK kein Selbstzweck ist, sondern ein Hilfsmittel, um das Leben zu bereichern. Das Leben von Dir und anderen. Du hast es förmlich in der Hand. Du selbst entscheidest wie, wann, mit wem und wie oft Du es einsetzt! 

Die 4 Schritte, die die Basis der GFK darstellen, bieten Dir dabei lediglich eine Orientierung, um im Gespräch den Fokus auf das Wesentliche zu behalten. Sie sind ein Mittel zum Zweck, um das auszudrücken, was Dir wichtig ist, um im Miteinander glücklich sein zu können und das Leben zu genießen. Wo vorher eventuell verhärtete Fronten waren, wird so plötzlich zwischenmenschliche Nähe und Verbindung mit Deiner Umgebung möglich. 

Sobald es Dir gelingt die Haltung, die sich hinter der GFK verbirgt - siehe/höre Folge 3 -  zu verinnerlichen, brauchst Du die 4 Schritte gar nicht mehr. Es ist wie mit dem Erlernen einer neuen Sprache. Umso häufiger Du es anwendest, umso leichter wird es. Und eines Tages stellt Du fest, dass Du sie automatisch lebst, ohne bewusst darüber nachzudenken. 

Übungen:
Traue Dich und probiere Dich aus in der GFK. Jeder fängt klein an. ;) Übe mit Menschen, bei denen Du Dich sicher fühlst "Fehler" zu machen. Immer mit der Ruhe: Probiere Dich in einem der 4 Schritte aus. Werde z.B. sicher darin Deine Gefühle auszusprechen und gehe erst dann zum nächsten Schritt über. Mit jeder Erfahrung bekommst Du ein Gefühl dafür, worauf es ankommt. 



Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=002&id=2&thema=Gewaltfreie+Kommunikation+als+Werkzeug%3FWed, 04 Jan 2017 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Du hast es in der Handgfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no13:18
#001 - Gewaltfreie Kommunikation (GFK)
Uns ging es in unserem Leben genau so, bis wir die Gewaltfreie Kommunikation (= GFK) für uns entdeckt haben. Seitdem sind wir so begeistert von dem Thema und tauschen uns so gern über unsere Erfahrungen aus, dass wir uns dachten, dass auch andere daran Freude haben könnten daran teilzuhaben. So entstand der GFCast.  

In unserer ersten Episode, laden wir Dich kurz ein mit uns in die Welt der Gewaltfreien Kommunikation (= GFK) einzutauchen. Falls Du ein Neuling in der GFK bist, geben wir Dir heute einen kleinen Überblick über das Thema mit kurzer Begriffsklärung, Zielen und Möglichkeiten der GFK und haben direkt die erste Hausaufgabe im Gepäck! Wie die GFK Dein Leben bereichern kann, erfährst Du außerdem in den thematisch vielfältigen Folgen diesen Podcasts. Sei dabei und erlebe genauso viel Freude, Klarheit, Tiefe und vielem mehr, im Kontakt mit anderen, wie wir es tun.  

"Werde gut darin zwei Dinge auszudrücken: Was in Dir los ist und was Dein Leben schöner machen würde." Marshall B. Rosenberg, Begründer der GFK

Übungen: 
Was hindert bzw. was motiviert Dich, Dich jemand anderen mitzuteilen?Bei wem fällt es Dir leichter? Woran liegt das? Wie könnten andere dazu beitragen, dass Du Dich Ihnen öffnest? Was könnten Sie konkret tun?Was würde Dein Leben schöner machen? Wie kannst Du/ein anderer konkret dazu beitragen? 



Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Folge. Wenn Du magst, hol Dir jetzt den Newsletter und bleib dran beim Thema GFK: https://podcast.gfk-trainer.de/episoden
Hier erfährst Du mehr über uns und den GFCast:
https://gfcast.de
oder schreib uns: gfcast@gfk-trainer.de
]]>
http://podcast.gfk-trainer.de/podcast-archiv/?episode=001&id=1&thema=Gewaltfreie+Kommunikation+%28GFK%29+Sun, 25 Dec 2016 00:00:00 +0100gfcast@gfk-trainer.de (GFCast)Für mehr Leichtigkeit in Deinem Lebengfcast@gfk-trainer.de (GFCast)no13:18